Big Dick Pounds Dicke Beute Frau Von Hinten

0 Aufrufe
0%


Lassen Sie mich zunächst sagen, dass dies die erste Folge einer Serie ist. Ich hoffe, das Feedback ist gut. Dies ist erst mein dritter Versuch zu schreiben und es wurde für einen Kollegen geschrieben. Namen wurden geändert und Ereignisse sind noch nicht passiert, aber sie werden bald sein. Und ich stelle mir vor, wie das geht. Bitte zögern Sie nicht, positives Feedback zu geben. Diese erste Episode ist anfangs etwas lang, aber die nächsten Kapitel werden etwas actiongeladener sein. Alle Gefühle, über die geschrieben wird, sind echte Gefühle, die wir füreinander haben. Danke, dass ich teilen durfte.
________________________________________________________________________
Es war gegen 14:00 Uhr, als der Amtrak-Zug am Bahnhof in Denver anlegte. Jack freute sich aus mehreren Gründen auf diesen kleinen Wochenendausflug. Zuerst brauchte er wirklich eine Pause. Von der Arbeit, von seinen Freunden, von der kleinen ignoranten Stadt, in der er jetzt lebt, und von den kleingeistigen ignoranten Menschen um ihn herum. Und er wollte Colorado schon immer einmal besuchen. Das war er nie. Und die Rocky Mountains haben ihn fast sein ganzes Leben lang gerufen. Aber der wahre Grund, warum er so aufgeregt war, war wegen Christina. Sie waren Mitarbeiter und haben sich in den letzten 3 Jahren jeden Tag unterhalten. Aber sie hatten nie die Gelegenheit, sich zu treffen. Er war froh, dass er sich endlich ändern würde. Jahrelange SMS, IMs, ein paar Telefonanrufe, Bilder (einige unartig, aber ihre war PG13, ihre war ein bisschen anschaulicher. Es ist eine Männersache. Jungs machen gerne Fotos von ihrem Müll) das ist das Wochenende, auf das er gewartet hat für 3 Jahre. ENDLICH würde er die Frau treffen, die ihm mehr bedeutete als das Leben selbst. Nach seiner Ankunft am Freitag würde es 24 Stunden lang die Hölle werden, und er würde am Samstag nicht vor 17 Uhr in Denver sein.
Nachdem er im Hotel eingecheckt hatte, was für seinen Deal ziemlich gut war, zog Jack die Verdunkelungsvorhänge zu und machte ein paar Stunden ein Nickerchen, bevor er duschte und in die Stadt ging, um zu sehen, was Denver zu bieten hatte. Es war eine Aufklärungsmission. Erkunden Sie die besten Orte, um Christina am nächsten Abend abzuholen. Er wusste, dass es ihm egal sein würde, wohin sie gingen oder was sie taten. Das ist eines der Millionen Dinge, die er an ihr liebt. Er brauchte nicht viel, um glücklich zu sein. Er hätte sich über den Zimmerservice gefreut und hätte das Hotel nicht verlassen, bis es Zeit zum Auschecken und Heimkommen war, aber er wollte, dass dies ein besonderer Abend wird. Jemand, an den sie sich ein Leben lang erinnern werden. Er war auch nervös. Was, wenn er sie am Ende nicht liebte? Was, wenn er merkt, dass sie körperlich nicht attraktiv für ihn ist, oder wenn ihm eine Million möglicher Gedanken durch den Kopf gehen, die alle dazu führen, dass er weg ist und sein Herz gebrochen ist. Sei ein Mann, verdammt. Muschi, nicht wahr? Sie schrie vor sich hin, als sie sich anzog und zur Tür hinausging.
Am nächsten Morgen wachte er auf, bereit, die Stadt zu erkunden. Denver rief ihn an. Fühlte mich fast wie zu Hause. Und so ein schöner Ort. Er wusste, dass heute Nacht großartig werden würde. Er verbrachte den größten Teil des Tages damit, alles zu tun, was Touristen tun, und versuchte, seine wachsende Angst zu ignorieren. Come 3 wusste, dass er zurück in sein Zimmer gehen und sich fertig machen musste. Sie war fast so schlimm wie ein Mädchen. Auf deinem Gesicht und ?ist es da? bis beide so weich wie ein Babypopo sind. Er spielte mit seinem Haar, bis es richtig war, bügelte sein Hemd, genau die richtige Menge seines Lieblingsparfums, in der Hoffnung, dass es dir gefallen würde. ?Wow,? dachte sie bei sich: Ist das das, was Frauen in Kauf nehmen, um sich auf ein Date vorzubereiten???? Nachdem er sich vergewissert hatte, dass er gut aussah, klingelte es an der Tür. Das ist es, es ist da. Sagte er, als die Schmetterlinge in seinem Bauch zu fliegen begannen. Mit zitternder Hand griff er nach der Tür und öffnete sie.
Und da war es. Perfektes Haar, strahlende Augen und ein Lächeln, bei dem sie sich buchstäblich wie eine Woche auf den Knien fühlt. Sie sprachen nicht einmal miteinander, sie schlang nur ihre Arme umeinander und umarmten sich fest. Nach einer gefühlten Stunde ließen sie einander los und als sie sich endlich ansahen und Hallo sagten, waren sie beide sehr rot. ?Treten Sie ein und machen Sie es sich bequem? erzählte Jack ihm und überblickte den Raum. Christina oder ?Paris? Während seine Freunde ihn gerne ansprachen, sah er sich um und fragte sich, was für ein Unfug sie hier als nächstes anstellen würden. Bei geöffneten Vorhängen blickte sie auf einen wunderschönen Blick auf die Stadt, während die Sonne hinter dem riesigen Berg unterging und die Lichter die Stadt zu erleuchten begannen. Bist du gut gefahren? Erstaunt darüber, wie schön sie aussah, fragte Jack, hübsch gekleidet, aber immer noch lässig gekleidet. ?Ich tat,? antwortete sie, aber ich muss wirklich auf die Toilette gehen und mich zum Abendessen umziehen? Er dachte einen Moment nach und da er wusste, dass er seine Nerven ein wenig beruhigen musste, sonst würde er sich komplett lächerlich machen, schlug er vor, dass er gehen und duschen und sich fertig machen sollte, und dass er unten in die Bar gehen und Essen. ein Getränk, um ihm Zeit zu geben. Er lächelte, errötete ein wenig und dachte insgeheim, dass er sich fast wünschte, sie würde bleiben und mit ihm unter die Dusche gehen, entschied aber später, dass dafür genügend Zeit sein würde, denn wenn er bliebe, würden sie den Raum niemals verlassen können. Er versprach, dass es nicht lange dauern würde und stimmte zu, ihn unten zu treffen, wenn er bereit war. ?Unsere Reservierungen sind um 8 Uhr, Sie haben also viel Zeit.? Sie lächelte, sagte ihm, er solle Spaß haben, sagte aber, er habe nicht viel Spaß in der Dusche, zwinkerte und schloss die Tür hinter sich. Beiden war schwindelig und ihre Herzen rasten.
Ungefähr 45 Minuten vergingen, Jack & Coke schlürfend, aus dem Fenster schauend und darüber nachdenkend, wie glücklich er war, sie endlich zu sehen, mit ihr zu sprechen und sie zu fühlen. Es roch sogar toll. Zurück in ihrer eigenen kleinen Welt hatte sie nicht einmal bemerkt, dass er ihr folgte, ihre Augen schloss und ihr ins Ohr flüsterte: Rate mal, wer? Er fand, dass es vorher gut roch. Aber es spielte keine Rolle, wie gut sie roch, als ihr Parfüm ihre Nase berührte. Sie konnte es nicht erklären, aber es roch genau so, wie sie es sich vorgestellt hatte. Dumm, das wusste er, aber so lässt es sich am besten erklären. Er kicherte und sagte ?Reinigen? zu spüren, wie dein Arm geschlagen wird. Sie drehte sich um und drehte sich mit einem Lächeln um und fragte ihn: Also, was denkst du? Da war sie, ihr Haar perfekt, und sie trug ein schwarzes Kleid, das ihr wie angegossen passte. Sexy schwarze Stiefel, die die Höhe um ein paar Zentimeter erhöhen. In einem Wort HEISS. Sie blickte nach unten und sah, wie sich eine Beule in ihrer Jeans bildete, lachte, nahm ihre Hand und sagte: Ich glaube, ich habe meine Antwort bekommen.
Überraschenderweise fühlten sie sich nach dem anfänglichen Schock des Treffens wieder wohl in ihrer Nähe. Beste Freunde, aufholend, reden über die Dinge, über die sie jeden Tag reden, den ganzen Tag. Aber diesmal persönlich. Sie redeten, lachten und machten sich übereinander lustig, während sie sich hinsetzten und eine Flasche Wein und eine Mahlzeit bestellten. Der Wein hat sicherlich geholfen, aber es gab ein Maß an Trost, das Sie normalerweise bei einem ersten Date nicht finden würden, da sie immer offen und ehrlich miteinander waren und ihre beiden dunkelsten Geheimnisse teilten. Er hat ihn erschossen. Das ist mein erstes Date mit ihm. Es geht wirklich? Was er nicht verstand war, dass er GENAU dasselbe zur selben Zeit dachte. Das Abendessen war großartig.
Nach dem Abendessen gingen sie teils um das Essen zu entfernen, das sie in den Mägen der Babys angepflanzt hatten, teils weil es beruhigend war, und teils um in die Bar zu gehen, die der Kellner beim Abendessen vorgeschlagen hatte. ?Stilvoll und luxuriös, aber nicht protzig. Ihr zwei werdet perfekt zusammenpassen Finde Jana. Einer der Barkeeper dort und mein bester Freund. Sag ihm, Ramey hat dich geschickt und er wird dafür sorgen, dass du viel Spaß hast?
Nachdem sie eine Stunde herumgelaufen waren, Händchen gehalten, Schaufenster und vor allem Jack angesehen hatten, gingen sie zur Bar. Beim Abendessen war es genauso, wie es unser Server Ramey beschrieben hat. Es hätte ein Nachtclub in New York oder LA sein können, wo er vorher gewesen war, aber irgendwie war es anders. Jeder kannte jeden. Es war eher wie die lokale Kneipe zu Hause, aber alle waren gut gekleidet und das Soundsystem spielte großartige Musik. Es war ein bisschen leer, da es noch keine 11 war, aber es war perfekt für ihn. Und der Junge war ihr Gastgeber. Innerhalb von 30 Minuten stellte der Barkeeper sicher, dass sie beide gut geschmiert waren, ein paar ?Fehler? ein paar Shots hat er gemacht und abgegeben und natürlich keine Tabs reingesteckt. Es war die richtige Kombination für Jack, aufzuspringen, Christinas Hand zu packen und sie auf die Tanzfläche zu ziehen, solange noch Platz war.
Sie tanzten wie Teenager, lachten und drehten sich herum, bis ein langsames Tempo aus den 90ern einsetzte. Etwa 10 Jahre älter als die meisten Zuschauer fanden sie sich bald alleine wieder, als sie Bell Biv DeVoe spielten. Ihre Arme waren um seinen Hals geschlungen, sie sangen mit, ihre Körper rieben sich aneinander, während ihre Hände über seinen Rücken strichen. Und dann passierte es. Er dachte nicht darüber nach, er machte sich keine Sorgen. Er sah ihr nur in die Augen und küsste sie. Da brach der Damm. für beide. Mit einem kleinen Grinsen im Gesicht zog er sich leicht zurück, umfasste seine rechte Wange und tauchte für mehr zurück. Diesmal tiefer, leidenschaftlicher, auch ihre Zungen tanzten miteinander. Sie waren sich fast nicht bewusst, dass das Lied zu Ende war. Lachend nahm er sie bei der Hand und führte sie zur Bar, wo Jana noch drei Shots kaufte und eine weitere Runde Drinks auf sie wartete. Verdammt, ihr zwei wart so heiß, da drüben zu schauen, dass ich nach dem Anschauen fast eine Zigarette gebraucht hätte? Er hob sein Schnapsglas, ein Gebräu, das er erfunden hatte und auf das er stolz war, prostete auf seine junge Liebe, und am nächsten Morgen kam er vergnügt herein, und die drei schlugen ihn nieder. Alkohol hat definitiv funktioniert.
Sie verbrachten die nächste Stunde damit, mit dem Barkeeper zu plaudern, die Hände nicht voneinander lassen zu können, der Barkeeper streichelte ihr Bein, spielte mit ihrem Hals und ihren Haaren, bis sie schließlich auf die Toilette gehen durfte. Als sie außer Sichtweite war, sah Jana zu Jack und sagte: Du solltest vielleicht weitermachen und von hier verschwinden. Sie muss gefickt werden, und wenn man bedenkt, wie eng die Vorderseite ihrer Jeans ist, könnten Sie der Mann sein, der es ihr gibt? und zwinkerte, als sie ihm die Barkarte reichte. 15 Dollar. Er war ein Experte im Trinken und hatte die 4 Jack & Coke, die er bestellt hatte, und 3 Smoothies zusätzlich zu 3 Shots und ?Fehler? ausgekippt. Habe sie groß gefesselt. Er lächelte, warf 75 Dollar in die Rechnungsmappe und wischte sie zurück. Danke, Jana. Gute Nacht für sich selbst? Als Christina zu ihnen zurückkehrt. Oh, es wird alles gut, aber nicht so gut, wie ich dachte, dass ihr zwei leben würdet und er lachte, als er wegging.
Nachdem sie ein Taxi angehalten hatten, stiegen sie ein, erzählten dem Fahrer von dem Hotel und machten sich wieder daran, sich wie Kinder zu lieben. Als sie sich küssten, ließ sie ihre Hand zwischen ihre Schenkel gleiten, schockiert, nichts als weiche, nasse Lippen an ihren Fingerspitzen zu finden, die Hitze, die von ihr ausging, als würde ein Feuer brennen, das war nicht weit von der Wahrheit entfernt. Als sie ihre Reaktion auf die Tatsache beobachtete, dass sie ohne Höschen ausging, kicherte sie und flüsterte laut genug, dass der Taxifahrer es hören konnte: Ich habe die Toilette losgelassen, weil ich so aufgeregt war. es fing an, meine Oberschenkel hinunterzulaufen. Er glaubte nicht, dass er noch härter werden könnte, bis er das sagte, und sofort spürte er, wie der Rest seines Blutes von seinem Gehirn in seinen anderen Kopf strömte.
Sobald sich die Fahrstuhltüren schlossen, um in die oberste Etage zu gelangen, kehrten sie um. Zungen tanzen, Hände streicheln sich gegenseitig. Er drückte ihren pochenden Schwanz durch seine Jeans und fühlte ihr Stöhnen in seinem Mund, als er ihren engen, saftigen, perfekten Arsch hielt und ihn fast wegnahm, als er sie belästigte. Als sich die Türen auf dem Boden öffneten, waren sie wieder normal, wenn auch ein wenig rot. Wenn jemand, der auf den Fahrstuhl wartet, sie sehen würde, hätte er keine Ahnung. Der Wachmann, der die Überwachungskamera im Aufzug beobachtete, musste trotz aller Mühe einen Vorwand finden, um auf die Toilette zu gehen.
Jack holte seinen Schlüssel heraus, öffnete die Tür und streckte, wie ein Gentleman, seine Hand aus und bat ihn herein. Die Frau antwortete: Warum danke, Sir? vor dem Überschreiten der Schwelle. Aber sobald die Tür geschlossen war, wurde auf Höflichkeit im Flur verzichtet. Das hatte er sich schon lange gewünscht. Auch wenn sie sich nicht so verhielt, wusste sie tief im Inneren, dass er es auch wollte. Sie trennten sich voneinander, Lippen überall, Hände überall, krallten sich aneinander wie ein Teenager, der versucht herauszufinden, wie er zum ersten Mal seinen BH ausziehen soll. Und bald waren sie beide nackt. Ausgesetzt. erregt. Es war alles, wovon er geträumt hatte. Es war gut genug zu essen und ich konnte es kaum erwarten, es endlich zu probieren. Er starrte auf seinen pochenden Schwanz in der Luft, steif genug, um seinen Mantel daran aufzuhängen, und leckte sich die Lippen, wissend, dass sie bald bei ihm sein würde. Er brachte sie ins Bett und legte sie hin und sagte: Zuerst muss ich etwas tun, bevor irgendetwas anderes passiert. Etwas, wovon ich seit 3 ​​Jahren geträumt habe. Er stand auf, ging ins Badezimmer und kam mit dieser schicken Lotion aus kleinen Fläschchen zurück, zusammen mit der schicken Seife und dem Shampoo, die sie ins Badezimmer gestellt hatten. Er dimmte das Licht und spielte sanfte, beruhigende Musik, küsste sie sanft und ließ sie über ihren Bauch rollen.
Es schmolz, als sie ihre Hände einölte und wärmte, während er anfing, ihre Schultern zu streicheln und zu massieren. Er war im Himmel, als er all die Knoten spürte und die Anspannung begann, seinen Körper zu verlassen, als seine Finger und Hände die Knoten lösten, angefangen bei seinem Nacken und seinen Schultern bis zu seinem Rücken. Sie kicherte, als ihre Finger eine weiche Stelle an ihrer Seite fanden, kitzelte ihn, während sie ihre Magie arbeitete, kräuselte die Seiten ihrer Brüste, als sie ihn tröstete. Nachdem er den Stress und die Anspannung in seinem Rücken gelöst hatte, griff er nach der Flasche und rutschte auf seine Füße. Nachdem er seine Hände großzügig mit Lotion eingerieben hatte, nahm er ihre Füße, einen nach dem anderen, und massierte sie von den Fingerspitzen über das Fußgewölbe bis zum Knöchel, wobei er irgendwie alle richtigen Punkte bekam. Er seufzte, als jedes Bein nach oben ging, jede Wade tief rieb, was dazu führte, dass er sich wand, als er auf den Kniekehlen ankam. Als sie begann, ihre Schenkel zu massieren, spreizte sie unbewusst ihre Beine und offenbarte sich ihm zum ersten Mal. Als sie auf seine makellose, haarlose Fotze starrte, zu ihm ging und ihn zum Spielen einlud, drosselte ihr Schwanz, so aufgeregt, dass das Sperma aus dem Ende quoll. Er neckte sie, Finger gefährlich nahe daran, ihre offene Fotze zu berühren, Säfte tropften sichtbar, er arbeitete mit sexueller Erregung und bat sie leise, jetzt einzutreten. Aber er tat es nicht.
Stattdessen, nachdem sie ihren Rücken fast eine Stunde lang massiert hatte, legte sie sie auf den Rücken. Er tat dies nervös, überlegte dann, was er tun sollte, und sah auf, um ihren Kuss zu treffen. Dann legte er sie zurück und fing an, ihre Vorderseite mit mehr Lotion zu massieren. Arbeite an ihren Schultern, an ihren Armen hinunter, massiere ihre Hände. Fühlt sich das so gut an, Jack? Er zwitscherte, als er seine Hand wie seinen Fuß massierte. Er hätte schwören können, dass er spürte, wie die Spannung in seinen Fingerspitzen seinen Körper verließ. Es war fast so schnell, als seine glatten, heißen Hände begannen, ihre Brüste zu reiben und zu kneten. Er wollte immer größere, aber er war sehr glücklich mit ihnen. Ihre frechen, weichen Nippel, an denen sie stundenlang saugen und hineinbeißen konnte, waren einfach perfekt für sie. An diesem Punkt hörte sie auf, sich darum zu kümmern, solange sie nicht aufhörte, ihre Brustwarzen zu necken. Sie war besorgt, dass das Spielen mit ihren Brüsten sie zum Samenerguss bringen könnte, aber sie las die Zeichen und hörte auf. Er stöhnte leise und forderte seine Freilassung. Bis ihm klar wurde, was er vorhatte. Ihr Herz begann stärker zu schlagen, als sie ihn beobachtete, ihr Schwanz schwankte vor ihm, auf und ab, als würde er ihm zuwinken. Sie humpelte davon und erlaubte sich, ihren Körper vollständig zu kontrollieren, und sie packte ihre Beine und begann, sie zu öffnen. Seine Muschi war jetzt wie die Niagarafälle. Sie wusste, dass sie kurz vor dem war, von dem sie hoffte, dass es der erste von mehreren Orgasmen sein würde, und sie vertraute Jack genug, um zu wissen, dass sie alles in ihrer Macht stehende tun würde, um seine Welt aufzurütteln.
Und er hat es definitiv im Griff. Er verschwendete keine Zeit mehr, sobald er seine Beine öffnete. Er hatte lange genug gewartet und war direkt hineingetaucht, seine Lippen wirbelten um ihre Muschi, saugten daran, als seine Zunge explodierte, als er anfing, ihre Klitoris zu schütteln, sie begann hart zu pochen und so stark zu pochen wie sein Schwanz. Glücklicherweise wusste er aus vielen Gesprächen, dass die Frau wahrscheinlich abspritzen würde, und er war bereit dafür. Sie schrie, als sie glücklich und gierig küsste, leckte und an allem saugte, was sie von ihm bekommen konnte, während sie ihre Last über ihr ganzes Gesicht und in ihren Mund blies. Und so endete es. Er lag in einem Moment des Glücks da, überrascht, dass er so schnell gekommen war. Ich dachte, das sei nur ein Männerproblem? Er lachte, als er sein Gesicht mit dem Handtuch abwischte. Er lachte und schlug ihr das Handtuch ins Gesicht und warf es nach ihr.
?So sollte das Leben sein? Er dachte bei sich, als er diesen Mann ansah, der grinste wie ein kleiner Junge, der gerade gelernt hatte, Kekse aus einer Keksdose zu nehmen, sich hinsetzte, ihn packte, ihn auf seinen Rücken drückte und sagte: Ich bin dran ? Bevor er wusste, was ihn traf, fühlte er, wie sein Schwanz seinen Mund bis zum Boden füllte, während er ihm weiterhin den umwerfendsten Blowjob gab, den er je erlebt hatte. Er ließ sie immer wieder herein, ohne auch nur ein einziges Mal den Mund zu öffnen. Sie begann zu spüren, wie sich der Druck aufbaute und wusste, dass sie noch nicht bereit war, also hob sie ihn auf ihr Gesicht, küsste sie und sagte zu ihr: TURN? gab seinen Auftrag. Für einen Moment verwirrt, was sie meinte, merkte sie, dass sie 69 wollte und drehte sich so glücklich um, dass ihr Schwanz in ihrem Mund war und ihre Muschi über ihrem Gesicht schwebte. Sie stöhnte tief an seinem Schwanz, als sie spürte, wie seine Zunge ihre Lippen wie das rote Meer teilte und an ihrer Klitoris saugte. Das ging ungefähr 15 Minuten so, bis sie beide an dem Punkt ankamen, an dem sie eine Pause brauchten, und er wusste, wie man das macht. Sie bearbeitet immer noch ihren Kitzler und lutschte seinen Schwanz für alles, was sie berührte, schob ihren Finger in ihre nasse, enge Fotze. Sie stand fast aus dem Bett, als sie anfing, ihre Klitoris wie eine Maschine zu bearbeiten und ihren G-Punkt zu streicheln, bis ihr Finger es nicht mehr aushielt, und es fühlte sich so hart an, dass sie ihn bitten musste, aufzuhören, als sie schließlich ohnmächtig wurde . zittert und zittert immer noch.
Als er wieder zu sich kam, spürte er, wie er sie hochhob und ins Badezimmer trug. Er muss etwas länger draußen gewesen sein, als er dachte, denn er hatte den riesigen Whirlpool mit heißem Wasser und Schaum gefüllt. Sie schlüpfte hinter ihn und half ihm in die Wanne, und sie entspannten sich beide, während sie sich abwechselnd sanft wuschen. Sie mied ihre immer noch empfindliche Fotze, wusch stattdessen ihr Haar, spülte es aus und wiederholte es dann mit Spülung. Als das Wasser abzukühlen begann und die Blasen verschwanden, spülten und trockneten sie sich gegenseitig mit einem Handtuch ab.
Zurück im Schlafzimmer legte er sie hin, küsste sie mit mehr Liebe und Leidenschaft in ihren Augen, als sie jemals in ihrem Leben gesehen hatte, und sie schlang ihre Arme eng um ihn und keuchte, als sie ihre Männlichkeit tiefer in sich gleiten ließ. ihn bis zum Ende. Sie fühlte sich so voll, so vollständig, als sie langsam in ihre samtige Fotze hinein und wieder heraus glitt. Die Laken waren von auslaufenden Flüssigkeiten durchtränkt. Er packte sie wie einen Schraubstock, als er anfing, seine Schritte zu beschleunigen. Seine Hände finden ihren Arsch und ziehen sie hinein, während er ihr Becken nach oben drückt, um Schlag für Schlag zu treffen. Irgendwie schaffte er es, beide mit einer schnellen Bewegung umzudrehen und ihn für jede Bewegung offen zu halten, während er noch in der Frau war. Jetzt unter ihm, auf Händen und Knien, packte er sie am Hintern und an den Hüften, während er sie weiter wie ein Piercing schlug. Es kam 3 mal innerhalb von Minuten. Sie hat ihn angefleht, Jack, ich kann nicht mehr. Das ist zu viel. Es fühlt sich so gut. Jack, Baby, ich komme wieder. Bringst du mich wieder zum Abspritzen? Das war alles, was Jack hören musste. Er zischte, stöhnte, und beide spannten sich an und explodierten, als er spürte, wie seine Eingeweide platzten und ihn von der Spitze zu einem letzten weltbewegenden Höhepunkt schickten. Sie lag müde auf ihm, immer noch in ihm, und spürte die Herzen des anderen schlagen, bis wir einschliefen, wo sie immer hingehörten. In den Armen des anderen.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 13, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert