Arbeit Schwangere Necken Nicht Sicher Für Vollständiges Video

0 Aufrufe
0%


Entschuldigung für eventuelle Tippfehler. Genießen
Kapitel 3
Der Tag war so heiß und sonnig wie immer, die Sonne behielt ihre Kraft und ihr Prestige trotz der Hektik ihrer täglichen Geburt. An der Wall Street schwenkten Occupy-Demonstranten Transparente und riefen, die Gier zu beenden, die das Land bankrott gemacht hatte. Der Klang ihrer Schreie und Anstrengungen verdoppelte sich, als die CEOs der Börsenmakler nach einem langen Tag der Schatzsuche auf dem Rücksitz ihrer Limousinen rollten.
Niemand achtete auf den stillen Mann, der sich mit einer Flasche in der Hand unter die Menge mischte. Was die Leute nicht sahen, war der Lappen, der aus der Düse kam. Der Mann stellte sich in die von der Polizei aufgestellte Streikschlange und betrachtete die vorbeifahrenden Autos. Gargoyle, der die Seele des Mannes besaß, grunzte, als er das perfekte Ziel sah.
Der Gargoyle hielt die Flasche und das Feuerzeug und zündete den Lappen an. Sofort sahen die Menschen um den Besessenen das Feuer und gerieten in Panik, was die Menge in Wallung brachte. Als die Demonstranten merkten, was los war, kam ein CEO vorbei. Der dicke Glatzkopf, der hinten in der Limousine saß, versuchte, die Zigarre anzuzünden, die er zwischen den Zähnen hielt. Er fluchte, als das vernickelte leere Zippo sich weigerte, mehr als ein paar Funken abzugeben.
Er gab seine Fähigkeit auf, seine Zigarre anzuzünden, und schaltete das Zippo aus, gerade als das Fenster des Molotowcocktails hineinschlug und eine Decke aus flüssigen Flammen auf die Oberfläche des Autos warf. Das Fenster hatte die Explosion blockiert, aber der Mann musste nicht sterben. Die Straße war bereits in völligem Chaos, als die Demonstranten schrien und rannten und die Polizei anfing, wahllos auf Menschen einzuschlagen.
Ein besessener, wohlhabender Geschäftsmann kam aus einem Restaurant und rückte seine Krawatte zurecht, mit einem unregelmäßigen Zucken im Gesicht, als der Gargoyle darin versuchte, sich an den menschlichen Körper zu gewöhnen. Während der Koch versuchte, ihn zu beruhigen, ging der Mann mit seinem Koffer in der Hand die Straße entlang, als eine der Kellnerinnen von drinnen auf ihn zeigte und ihn anbrüllte. Es war die Quittung für sein Mittagessen, die er fest in der Hand hielt. Es wurde kein Trinkgeld hinterlassen, nur ein Zettel, dass die Diener lernen sollten, das Essen schneller zu bringen.
Es war eine kleine Tat, die wirklich keinen Schaden angerichtet hat. Doch schon jetzt kursierten Bilder des Zettels im Internet und entfachten eine große Wut- und Unmutshölle. Ähnliche Notizen wurden in der ganzen Stadt hinterlassen, als der Hass wie Dornenranken wuchs.
Die schwüle Nacht war erfüllt vom Geräusch von Sprühfarbe, gefangenen Männern und Frauen, die große rote Botschaften auf öffentliche Flächen kritzelten. Der Rotton und die Art, wie es tropfte, ließen jedes aussehen, als wäre es mit Blut befleckt. ?GOD HATE FOOTBALLS?, ?FREE TO GOD?, ?THE BIBLE IS OUR CONSTITUTION?, ?This White House is not a Niger House? Es gab Nachrichten wie diese, und es gab sogar mehr als ein paar Hakenkreuze.
Wut kochte über der Stadt mit der aufgehenden Sonne, als die Menschen zu ihren Autos gingen und sahen, wie ihre Reifen zerschnitten und umrandet wurden. Demokraten und Republikaner gleichermaßen, jedes Auto mit einem politischen Autoaufkleber war das Ziel dieses Vandalismus. Während die Menschen darum kämpften, zur Arbeit zu kommen, wurde die Vielzahl anstößiger Botschaften, die sich in ganz New York City verbreitet hatten, gerade von verzweifelten Straßenreinigern weggespült, die versuchten, sie zu löschen, bevor sich der Hass ausbreitete.
Selene blieb im Flur ihres Büros stehen, als sie im Pausenraum das Geräusch einer ängstlichen Unterhaltung hörte. Mit der Hand am Türpfosten lehnte er sich leicht zurück und sah sich im Raum um, während die beiden Frauen am Kühlschrank leise miteinander sprachen.
Absolut schrecklich, ich muss mich übergeben, wenn ich davon träume? Sagte eine Frau Anfang fünfzig und wischte sich schluchzend mit einem Taschentuch über die Augen.
?Und es ist heute passiert?? sein Freund schrie mit seiner Hand auf seiner Brust, als ob er nicht atmen könnte.
Ich habe es gerade im Radio gehört. Die Polizei wurde aufgrund der Schreie aus dem Kindergarten gerufen und als sie eintraf, war die Hälfte der Kinder tot und die andere Hälfte verschwunden?
Selenes Blut fühlte sich in ihren Adern wie kaltes Quecksilber an.
Blut bedeckte die Wände und zeigte, dass fast alle Kinder vergewaltigt wurden, bevor sie getötet wurden Die Polizei zerstört die Stadt, um die entführten Kinder zu finden Ich kann mir nicht einmal vorstellen, was diese armen Kinder ertragen mussten?
In jedem religiösen Gebäude der Stadt wurden Mahnwachen mit Kerzenlicht abgehalten, und vor dem Rathaus beteten die Menschen für die Sicherheit der entführten Kinder und betrauerten ihren schrecklichen Tod. Und das war nur die Stadt, die Situation erregte bereits internationale Aufmerksamkeit. Völlig unbewusst der Kräfte, die am Werk waren, beteten die Menschen, während die Dämonen und Gargoyles arbeiteten.
Baltoh landete mit genug Wucht auf einer Mülltonne, um wie eine leere Bierdose zusammenzubrechen. Er grummelte wütend über die beiden Gargoyles, die das Schwert in der Hand hielten und sich an einigen ausgeweideten Leichen der entführten Kinder labten. Auf dem leeren Parkplatz bildete sich bereits eine große Blutlache aus zerstückelten Leichen. Beide Gargoyles wandten sich Baltoh zu, breiteten vor Angst schreiend schnell ihre Flügel aus und versuchten zu fliehen.
?Angel Art: Ultimative Reue?
Nachdem der Zauber ausgesprochen wurde, bildeten sich auf dem Rücken des Gargoyle zwei große Holzkreuze, jedes mehr als doppelt so groß wie der Körper des Gargoyle. Die Infernos schlugen mit genug Wucht auf den Boden, um den Bürgersteig sofort zu zerschmettern, und obwohl riesige Kreuze wie umgestürzte Bäume auf ihnen lagen, konnten sie nicht einmal einen Finger rühren, als die Schwerkraft auf sie einwirkte. Körper hatten sich bis zu dem Punkt vervielfacht, an dem ihre unheiligen Knochen zu brechen drohten.
Kämpfe gegen ihn so viel du willst, aber du kannst das Gewicht deiner Sünden nicht überwinden? sagte Baltoh kalt, als er sein Schwert erhob.
New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg saß mit blutunterlaufenen Augen an seinem Schreibtisch. Es war fast Mitternacht und er versuchte zu verstehen, was in seiner Stadt vor sich ging. Alles schien auseinanderzufallen und er wusste nicht warum. Alles begann mit diesem schwarzen Geysir, der in den Himmel schoss. Es wurde noch kein einziges Bild oder Video davon gefunden, das so mysteriös ist wie der Geysir selbst.
Ein Klopfen an der Tür erregte seine Aufmerksamkeit, und einer seiner Assistenten trat ein und versuchte, ein Chaos anzurichten. ?Herr. President, Sie werden kommen und sich das ansehen wollen.
Gabriel folgte dem jungen Mann nach draußen, als mehrere Angestellte des Rathauses, die die ganze Nacht durcharbeiteten, sowie alle auf der Straße und sogar ein paar Polizisten um einen Packwagen-großen Stoffhaufen herumstanden und saßen. auf der Straße direkt vor dem Gebäude.
?Was ist das?? , fragte der Bürgermeister, als er nach draußen trat.
Einmal nahm ein Polizist eines der Laken und hielt es gegen das Licht eines nahe gelegenen Laternenpfahls, um eine gute Sicht zu haben. ?Ist das eine amerikanische Flagge?
Oh mein Gott, sind das alles amerikanische Flaggen? sagte ein anderer Offizier und richtete seine Laterne auf den Haufen.
Völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit auf den Stufen des Rathauses stehend, stieß Abaddon ein tiefes Lachen aus, als er seine Hand ausstreckte. Mit einem Fingerschnippen wurde die gesamte Masse vom Feuer verzehrt, und er sah zu, wie die Fahnen brannten, was alle dazu zwang, erschrocken zurückzuspringen.
Die Säulen der menschlichen Zivilisation stürzten eine nach der anderen ein und brachten nach und nach alle Fundamente der Gesellschaft zum Einsturz.
Selene lag auf dem Bett und genoss das Gefühl der Morgensonne und die Möglichkeit, auf ihrem halbnackten Körper zu schlafen. Weigerung, sich hinzulegen oder zu sitzen.
?Pfui? jake? Er stöhnte, als sich die winzigen Pfoten der Katze wie stechende Finger auf ihn drückten.
Ein Schatten fiel auf sein Gesicht, was ihn veranlasste, die Augen zu öffnen und nach Luft zu schnappen. Baltoh hatte mit ausgebreiteten Flügeln und eingerolltem Schwanz an ihrem Fenster gehockt und hinter sich gepfiffen. ?Guten Morgen,? sagte er ausdruckslos.
?Balto? sagte sie leise, als sie sich hinsetzte, und ermutigte ihre Katze, mit großen Augen, weder fauchend noch schnurrend, zum Ende des Bettes zu rennen.
Ich wollte nach dir sehen. Ich war nicht so beschäftigt mit meiner Jagd, dass ich nicht bemerkt hätte, dass diese Stadt auf dem Kopf steht, und ich wollte sicherstellen, dass Sie nicht in Gefahr sind.
Obwohl keine Emotion in ihrer Stimme lag, errötete Selene vor Sorge. Du hast recht, es ist, als hätten sich die Menschen dieser Stadt plötzlich in tollwütige Tiere verwandelt, sagte er. sagte sie, als sie aus dem Bett stieg.
Selene trug nichts als einen schwarzen Tanga und einen passenden BH, der ihre vollen Brüste nur schwer halten konnte. Selbst nachdem er ihren nackten Körper gesehen und sogar gehalten hatte, konnte Baltoh ein sehr starkes Gefühl der Erregung spüren, während er auf ihre schlanke, aber sinnliche Figur starrte. Wie immer war das einzige, was mit der Stärke dieser Gefühle der Anziehung, die in ihm aufwallten, konkurrieren konnte, die Stärke seiner Neugier, warum er sich so fühlte. Selene spürte ihre Erregung und errötete erneut, als sie zu ihrer Kommode ging. Er beschloss, sich über ihn lustig zu machen, und beugte sich in einem Winkel von etwa 90 Grad, um eine Jeans aus der untersten Schublade zu ziehen, was dem Dämon-Erzengel-Hybrid einen atemberaubenden Blick auf seinen perfekt geformten Hintern gab.
Seine Atmung wurde flacher, als er auf Baltohs glasig-glatte Waden und seinen prallen, aber straffen Hintern starrte, der eine brasilianische Stripperin in Verlegenheit bringen und eine Münze in den Raum spritzen würde. Ihr schwarzer Spitzenstring war wie ein Draht zwischen ihre Wangen geklemmt und schmiegte sich fast hilflos an sie. Selene spürte, wie die Augen des Hybriden jeden Zentimeter ihrer zimtfarbenen Haut durchstreiften, lächelte und biss sich auf die Lippe, als sie ihre Füße in eng anliegende Jeans tauchte. Sie zog langsam ihre Jeans hoch, während der Hosenbund straff hinter ihren Beinen gezogen wurde, wie ein Tonbildhauer, der eine Schnur über seine laufende Arbeit zieht, um sie perfekt glatt und formschön zu machen. Selene stand aufrecht da, ihre Jeans hinter ihren Hüften festgezogen, ihr Hintern an ihrem Hosenbund, beinahe würde sie von ihm hochgehoben. Baltoh bemühte sich, cool zu bleiben und sich nicht die Lippen zu lecken, als das Blutvergießen begann, seinen Schwanz zu vergrößern.
Du bist nicht sehr bescheiden, oder? , fragte sie schließlich, als sie ihre Jeans ganz nach oben zog und sie zuknöpfte.
Selene war für einen Moment voller Verlegenheit, warf sie aber schnell beiseite. Er drehte sich mit einem T-Shirt in der Hand zu ihr um. Nun, du hast mich schon nackt gesehen, also gibt es keinen Grund, diskret zu sein, oder? verteidigte er sich, während er seine Arme hob, um auf dem Hügel zu rutschen.
Baltoh spürte, wie sein Schwanz sofort zuckte, als sich seine Brüste ausdehnten und seine Arme sich parallel hoben. Ihr Arzt auch, aber ich bezweifle, dass Sie angezogen waren, als er zusah.
Die weißen Strapse landeten auf ihren Brüsten und gewannen ihre Selbstbeherrschung zurück. Selene schüttelte den Kopf und strich ihr langes Haar glatt. ?Glücklich?? fragte er mit einem schiefen Lächeln.
Baltoh antwortete nicht. Mit einem kleinen Lachen drehte er sich um und ging zur Tür. Treten Sie ein, bevor jemand die Polizei ruft, die sagt, dass ein Mann mit einem Schwanz und vier Flügeln die Leute von der Feuertreppe aus beobachtet.
Obwohl es kein Lächeln war, hellte sich Baltohs Gesichtsausdruck auf und er trat in den Raum, zog zuerst seine Flügel zurück über seinen Körper und schlang seinen langen Schwanz um seine Taille. Selene beobachtete ihn, besonders ihren Heiligenschein, als sie durch die Schlafzimmertür ging.
?Was?? fragte sie, als sie seinen Blick bemerkte.
Ich sorge nur dafür, dass dein Heiligenschein nicht meine Wohnung niederbrennt.
Keine Sorge, der Heiligenschein ist hauptsächlich eine symbolische Illusion meines Status als Erzengel. Ich kann es mit der Welt um mich herum interagieren lassen, wenn ich möchte, aber ansonsten besteht es im Grunde nur aus Licht, weißt du?
Er hob seine Hand und bewegte die Flammen im Feuerring hin und her, ohne sie im geringsten zu stören.
Also sag mir, hast du irgendwelche Erinnerungen an die Menschen, die du einmal warst? Du scheinst die kulturellen Bezüge ganz gut zu verstehen, oder? fragte sie, als sie die Kaffeemaschine aufstellte.
Baltoh ging in seiner Wohnung umher und betrachtete alles an den Wänden und Regalen. Das tue ich, aber nicht so sehr, wie du denkst. Wenn die Seelen in der Hölle zu Staub zerfallen, werden sie so gefoltert, dass sie verrückt werden und nicht einmal wissen, wer sie sind. Die meisten Erinnerungen, die ich bekomme, sind Muster im täglichen Leben der Menschen, wie ihr Verständnis und ihre Ansichten über ihre Kultur. Obwohl ich mich nicht erinnern kann, jemals einen Arzt getroffen oder ein Auto gefahren zu haben, verstehe ich, was beides ist und was sie tun. Ein Großteil meines Verständnisses dieser Welt stammt jedoch aus erster Hand. Ich bin zehntausende Male auf die Erde gekommen, um der Hölle zu entkommen, zu einer Zeit, als ich es mir leisten konnte und der Tod fast garantiert war. Entgegen der landläufigen Meinung stehe ich weit von der Spitze der Nahrungskette entfernt.
?Und welche persönlichen Erinnerungen haben Sie? Als sich die Kaffeekanne langsam zu füllen begann, nahm er zwei Tassen aus einem der Küchenschränke und fragte.
Ich habe gegen die Griechen gekämpft, die versuchten, die Stadt Troja zu zerstören und ihre Einwohner zu versklaven, als Henker im Frankreich des 16. Jahrhunderts gedient und Kriminelle enthauptet, und unter anderem während des Zweiten Weltkriegs. Ich erinnere mich an die Jagd nach Nazis, die nach dem Zweiten Weltkrieg geflohen sind.
?Das ist unglaublich?
Baltoh zuckte mit den Schultern und setzte sich an den Inseltisch.
Also warte, wie alt bist du? Wenn einer der Menschen, mit denen Sie geschaffen wurden, ein Nazi-Jäger ist, bedeutet das, dass Sie nicht älter als ein paar Jahrzehnte sein können. Sie fragte.
In der Hölle vergeht die Zeit viel schneller als in der Menschenwelt, ein einziger Tag hier entspricht einem ganzen Jahr dort. Es ist schwer zu sagen, wie alt ich bin, da es in der Hölle keine Jahreszeiten oder Jahreswechsel gibt, aber aufgrund der Geschichte hier würde ich sagen, dass ich über 40.000 Höllenjahre alt bin.
?Wie ist die Hölle? Ich habe eine vage Vorstellung, bin aber neugierig. Kaffee?? , fragte er und hob den Topf hoch.
Nein danke, ich esse und trinke nicht. Dämonen und Gargoyles können Menschenfleisch essen, um ihre Macht wiederzuerlangen, aber Engel und Erzengel brauchen keine Nahrung. Müssen wir uns eigentlich jemals erleichtern? weil nichts durch unsere Systeme geht.
Die Hölle ist eigentlich ziemlich klein. Sein Universum ist mindestens so groß wie dieser Ort, aber sein Name ist ?Hell? gibt an, dass sowohl sein gesamtes Reich als auch das einzige Reich, das von Menschen und dämonischen Geistern besetzt ist, ein einziger Planet im leeren Raum ist. 95 % des Höllenplaneten sind von einem Feuermeer bedeckt, das für immer brennt, aber es gibt einen Ort, der als Insel der Verdammten bekannt ist. Es ist die einzige Landmasse in der Hölle, also der einzige bewohnte Ort und dient als Eingang zum Planeten, wo die meisten Dinge hingehen.
Der Planet besteht aus Zonen, wobei jede Zone einer anderen Art von Gefangenen und einer anderen Art von Bestrafung entspricht. Die Regionen werden nicht nur durch die sieben Todsünden, sondern auch durch andere Faktoren und geografische Faktoren unterteilt. Menschen, die dorthin geschickt werden, verlieren oft die Fähigkeit, getötet zu werden. Sie werden irrsinnige Qualen und unerträgliche Todesfälle erleiden, aber nichts kann sie vor diesem Schmerz retten, bis sie schließlich zu Asche verbrannt sind. Ich schätze mich glücklich, dass meine Feinde diese Funktion nicht haben. Selbst in der Hölle sind Wesen mit Engels- oder Dämonenenergie sterblich, also töte ich nicht immer wieder denselben Gegner.
Also stelle ich mir vor, dass es voller Krimineller ist?
Normalerweise, aber es gibt auch Opfer der Umstände und solche, die Gutes tun wollen. Selbstmordopfer, Helden, die morden, um Gerechtigkeit zu erlangen, und sogar Menschen, die aus reinem Zufall Verbrechen begehen. Leider sind die meisten in der Hölle wegen geringfügiger Übertretungen da, die niemanden verletzen oder verletzen, aber dennoch als Sünde gelten. Er machte weiter.
Weißt du, es gibt etwas, was sich die Leute in diesem Land schon lange gefragt haben; Kommst du mit einer Abtreibung in die Hölle? Sie nennen es Mord. Sie fragte. Baltoh runzelte die Stirn.
?Natürlich nicht Welcher Idiot hat dir gesagt, dass Abtreibung Mord ist?
Selene stieß ein kleines Lachen aus. Danke, dass Sie gekommen sind, um nach mir zu sehen. Ich habe mich gefragt, wann ich dich wiedersehen würde.
Ein kleines Lächeln erschien für einen Moment auf Baltohs Gesicht und verschwand dann. Ich musste, ich wusste, dass es in Gefahr war, angesichts der Gefährlichkeit dieser Stadt und der Tatsache, dass ich mir dessen bewusst war.
Selene verlor ihr Lächeln. Weißt du, was los ist?
Ich weiß, dass es von meinen Feinden verursacht wird. Ich suche nach Szenen dieser Verstrickungen und finde immer den schwachen Geruch des Bösen. Abaddon und seine Anhänger nehmen Menschen gefangen und benutzen sie, um Spannungen zu eskalieren und Chaos zu verursachen, aber dies hat bereits an Dynamik gewonnen und erfordert nicht mehr ihre Beteiligung.
Sie werden das wahrscheinlich in den Nachrichten sehen, aber eine Frau hat gerade eine brennende Gasflasche in die Moschee geworfen, als sie voller Menschen war. Ein paar Minuten nach dem Start kam ich dort an und fing es auf. Er wurde nicht gefangen genommen; er war nur ein hasserfüllter Mörder. Ich bereue es nicht, dir das Leben genommen zu haben. Es ist überall zu sehen: Religiöse Fanatiker sind auf den Straßen und verfluchen alles und jeden, der ihren starren und vorgefassten Ansichten nicht folgt (ich werde sie wahrscheinlich später töten), neue Protestgruppen beginnen und patrouillieren durch die Stadt. politische Zeichen und ich habe bereits drei Leichen gefunden.
Selene zappelte unbehaglich herum, als der Mord erwähnt wurde. Bist du wirklich bereit, so einfach zu töten?
Baltoh spürte sein Unbehagen, blickte ihn aus den Augenwinkeln an und stand auf. Ich bin kein Serienmörder, der unschuldige Menschen tötet. Mein Name bedeutet ?Wahrheit? in der Sprache des Himmels und ich wurde aus dem Bösen von Millionen von Helden geboren. Genau wie meine Opfer wurde ich aus Hass geboren, aber im Gegensatz zu ihnen gehört mein Hass ihnen. Sie benutzen ihren Hass, um anderen zu schaden und sie zu quälen, ich benutze meinen Hass, um ihr Leiden zu beenden und Gerechtigkeit zu bringen, die siegen sollte. Hass ist wie Feuer, er kann alles auf seinem Weg zerstören, aber mein Hass ist wie Höllenfeuer, er verbrennt die Unterdrücker.
Selene erlangte ihr Lächeln zurück und ihre Augen füllten sich mit Bewunderung und leuchteten so schön, dass Baltoh seine Augen nicht von ihnen abwenden konnte.
Um ehrlich zu sein, habe ich keine Ahnung, was die Dämonen vorhaben. Ich weiß nicht, ob sie diesen Aufruhr auf natürliche Weise verursachen oder ob sie ihn benutzen, um ihre Handlungen zu verbergen, während sie einen Plan umsetzen. Sobald sie Leute haben, kann ich sie nicht aufspüren, also kann ich sie nicht finden, es sei denn, sie nutzen ihre Macht wirklich mit genug Energie, dass ich es fühlen kann, oder es sei denn, ihr Wirt ist in Exorzismusriten verwickelt. Er seufzte.
?Also, was wirst du tun?? , fragte Selene.
Ich sollte warten, warten, bis jemand auftaucht, oder warten, bis ich ein mögliches Muster identifizieren kann, um sie zu fangen und vorherzusagen, wo sie angreifen werden.
Dann ging er zum Inseltisch hinüber, beugte sich darüber und sah Selene in die Augen. Hören Sie, ich habe das Gefühl, dass es weiter bergauf gehen wird. Geschieht diese Gewalttat und der Vandalismus jetzt ohne Dämonen? Der Einfluss und dieses Feuer werden weiter wachsen, wenn ich sie nicht aufhalte. Wenn ich sie nicht bald finde und es schlimmer wird, möchte ich, dass Sie New York verlassen, bis ich die Situation unter Kontrolle habe.
Selene lächelte. Auf keinen Fall werde ich dich oder diese Stadt verlassen. Ich wollte schon immer an einem interessanten Ort sein, an dem es etwas Überraschendes und Komplexes gibt, auf das ich mich einlassen kann. Ich bin hierher gezogen, weil New York so interessant ist. Im Moment bist du das Interessanteste auf der Welt, also gehe ich nicht, wenn du nicht weg bist.
Baltoh schenkte seiner Sturheit ein seltenes Lächeln. Warst du schon immer so mutig?
?Stets. Wie die meisten Kinder habe ich meinen Eltern immer nicht gehorcht, aber nicht, weil ich ein kleines Gör wäre. Ich habe immer versucht, an meine Grenzen zu gehen und das zu tun, was ich nicht sollte. Ich sage immer ?Du wirst auf diesen Baum fallen?, ?Mir egal, ob dein Bruder es tut, iss das Insekt nicht?, ?Lauf nicht so schnell oder du?? Wirst du reisen? Ich war ein gutes Kind, ich mochte es nur nicht, herausgefordert zu werden. Ich liebte sogar Schularbeiten, weil es eine große mentale Herausforderung war.
Ich träume also davon, dass du viel Sport machst? «, fragte Baltoh und setzte sich wieder.
Selene lachte. Meine Eltern füllen mein altes Schlafzimmer immer noch mit meinen Preisen, ganz zu schweigen von den Preisen anderer Schulklassen. Sie machten sich immer Sorgen um mich, machten sich Sorgen, dass ich mich zu sehr anstrengte und versuchte, Hausaufgaben, Sport, Schulklubs und soziales Leben unter einen Hut zu bringen. Es kam mir nie in den Sinn, denn je mehr ich mich bemühte und je härter ich arbeitete, desto stärker und besser wurde ich. Ich war wie ein Messer; Egal wie sehr du mich gegen einen Wetzstein zermalmst, ich werde nur schärfer.
Ich nehme an, Sie sehen Verabredungen nur als ein weiteres Gewicht, das Sie den Hanteln Ihres Lebens hinzufügen können? «, fragte Baltoh und wurde immer entspannter und fröhlicher.
Selenes Lächeln wurde schwächer, aber es verschwand nicht. Ich habe noch nie jemanden gefunden, der herausfordernd genug, interessant genug ist. Ich hatte ein paar Freunde in meinem Leben, aber sie hielten nicht lange, wie Sie sehen können. Ich habe immer nach mehr in ihnen gesucht, etwas, das sie von allen anderen unterscheidet, etwas, das ich mein Leben lang versuchen könnte, wie eine Klippe zu klettern oder wie ein lateinisches Buch zu übersetzen?
Dann beugte er sich über den Tisch und stützte sein Kinn auf seine Hände. Ich wünschte, ich könnte auf diese Fragen zurückkommen. Du hast dein ganzes Leben damit verbracht, in den Abgründen der Hölle zu kämpfen, was bedeutet, dass du nicht wie ein gewöhnlicher Mensch gelebt hast, und ich möchte nicht nach den Leben fragen, die dich ausmachen, denn dann fühle ich mich nicht so. Ich frage wirklich nach dir und wer du wirklich bist. Du bist so komisch, dass er seufzte, während er sein kleines Lächeln bewahrte.
Baltoh legte sein Kinn ebenfalls auf seine Hände und sah ihr in die Augen. Es sollte egal sein, was ich bin oder was es zu mir macht, es sollte nur wichtig sein, wer ich jetzt bin. Sie brauchen keine Vergangenheit, um eine Zukunft zu haben, Sie brauchen nur eine Gegenwart, in der diese Zukunft wachsen kann.
?Was liegt in deiner Zukunft?
?Ich bin nicht sicher.?
?Vielleicht gibt es jemanden in deiner Zukunft, anstatt zu kämpfen?
?Unwahrscheinlich.?
Selene stieß ein kleines Lachen aus. Du bist ein halber Erzengel, richtig? Nun, dann haben Sie etwas Vertrauen.
Nachdem die Worte über seine Lippen gekommen waren, verstummten Mensch und Hybrid und sahen sich in die Augen. Langsam begannen sie, sich in so kleinen Messschritten fortzubewegen, dass sie kaum sichtbar waren. Ihre Lippen öffneten sich, als ihre Gesichter näher kamen, und Jake, die Katze, sprang auf den Tisch und landete zwischen ihnen.
Selene und Baltoh zogen sich zurück und spürten sofort den unangenehmen Druck um ihre Brüste.
Ich muss los, diese Dämonen finden, bevor die Dinge außer Kontrolle geraten? sagte Baltoh nervös, drehte sich um und breitete seine Flügel aus.
Als sie sich umdrehte, als sie gerade abspringen und durch die Wand gehen wollte, sprach Selene. Baltoh, lass dir Zeit. Du hast mein Interesse geweckt, also denk nicht, dass du bald gehst.
Baltoh reflektierte das Lächeln auf seinen eigenen Lippen.
Vielleicht mache ich es, schließlich scheinst du auch interessant zu sein? sagte er, bevor er ging.
Abaddon erschien auf der Feuertreppe des Gebäudes auf der anderen Straßenseite, als Baltoh an den Wänden und Böden des Gebäudes vorbeiflog und unsichtbar in den Himmel aufstieg. Er hatte seine Arme verschränkt und er hatte ein dunkles Grinsen auf seinem Gesicht.
Nun, ist das nicht eine interessante Wendung? Sagte er zu sich selbst bevor er wieder verschwand.
Selene und Molly saßen auf einer Parkbank und sonnten sich in der späten Frühlingssonne. Tief im Hintergrund waren die Geräusche von Demonstranten zu hören, die Hymnen in der Stadt sangen, und hupende Autos, aber der Park selbst war fast völlig still. Die Insel im Bordsteinmeer war überfüllt mit Menschen, die versuchten, das schöne Wetter zu genießen, bevor es in unerträgliche Sommertemperaturen stieg.
Ich hatte letzte Nacht den seltsamsten Traum? Molly schnurrte, und die beiden Frauen lehnten mit geschlossenen Augen an der Bank und versuchten, so viel Sonne wie möglich aufzunehmen wie ein schlafendes Katzenpaar.
Okay, ich bin interessiert, Selene kicherte.
?Es ging um die Weihnachtsfeier im Büro vor zwei Jahren? sagte Molly schüchtern, hob ein Augenlid und sah Selene an. Selene runzelte die Stirn, bevor sie ihre Augen öffnete.
Molly, wir haben vereinbart, nie über diese Nacht zu sprechen, erinnerst du dich? zischte.
Hey, du hast damals so eifrig und glücklich ausgesehen.
Ja, weil wir beide betrunken waren. Erinnerst du dich, was als nächstes geschah? Wie kommt es, dass wir drei Monate lang nicht miteinander reden konnten und ich fast meinen Job gekündigt hätte, weil es so unangenehm war, im selben Gebäude zu sein?
Komm schon, ich weiß, dass du es magst, und wenn nicht, warum hast du dich dann vor einer Minute so für meinen Sextraum interessiert? Die Vorstellung, etwas Obszönes zu tun, macht dich an, oder?
Hör zu, ich will nicht darüber reden. Ich habe Monate gebraucht, um zu vergessen, was wir getan haben, und ich schäme mich immer noch für mich. antwortete Selene wütend, sie wollte gerade aufstehen und gehen.
Warum wirst du dann rot?
Selene funkelte ihn mit unsichtbaren Dolchen an, die aus ihren Augen schossen, aber egal, wie sehr sie es versuchte, über diese Nacht zu sprechen, brachte eine sehr erotische Montage von Erinnerungen in ihrem Kopf hervor, und diese Erinnerungen fingen an, sie anzumachen. Er konnte schon spüren, wie seine Fotze feucht wurde und seine Körpertemperatur stieg. Hat es nicht lange gedauert, bis seine Entschlossenheit endgültig zerbrach und eine Rückblende seinen Geist erfüllte?
24. Dezember 2009, 22:00 Uhr:
Selene navigierte mit einem halb vollen Plastikbecher und einem deutlichen Wackeln durch das Kabinenlabyrinth. Dies war das letzte Mal, dass sie das Trinken erlaubten, und das aus gutem Grund. Die Büroparty löste sich schnell auf, als ihr Blutalkoholspiegel später am Abend anstieg und sie wahrscheinlich Selene auf dem höchsten Niveau hatte. Müde von der Entscheidung, eine Fotokopie ihres Hinterns zu machen, und extrem betrunken, suchte Selene nach Molly, weil sie absolut keine interessanten Leute hatte, mit denen sie reden konnte. Er war bereits fast durch das Gebäude gewandert, aber es gab eine Stelle, die er nicht überprüft hatte.
Selene legte ihr Ohr an Mr. Reeds Bürotür und hoffte, ihrer Freundin keinen Schnurrbart von ihren hässlichen Bossen wachsen zu hören. Er hörte weder das Stöhnen noch den Applaus der beiden beim Sex, aber er hörte ein wogendes Summen und Mollys hohes, aber leises Wimmern. Neugierig öffnete Selene die Tür und schaute hinein. Saß Molly bei ihrem Boss? Stuhl, ihre Bluse offen, ihre Arme über ihren nackten Brüsten, ihr Tanga und ihr Rock auf dem Boden und ein Vibrator, der zwischen ihren Beinen arbeitet (aber schaffen Sie es bis zum Tisch, der sie unterhalb der Taille blockiert, das kann wirklich nicht überprüft werden) .
Molly, was machst du? fragte Selene mit faulem Interesse. Die großbrüstige Blondine sprang fast aus dem Stuhl.
Selene, mach die Tür zu
Selene trat ein und schloss die Tür hinter sich ab. Okay, ich brauche eine Erklärung?
Molly wirbelte auf dem Stuhl herum und zog den rosafarbenen Dildo heraus, hielt ihn wie eine Zigarette, ohne ihn auch nur zu schließen. Mir ist langweilig, mein Vibrator ist in meiner Tasche und das ist der bequemste Sitzplatz. Reed ist schon lange tot, und ich dachte, das könnte mich nüchtern genug machen, um Auto zu fahren. Ich habe die Sauce ziemlich hart getroffen.
Selene war völlig unbeeindruckt vom Anblick der lilienweißen D-Körbchen-Brüste, des flachen Bauchs, der glatten Hüften und der nassen rasierten Fotze ihrer Freundin, und Molly schien völlig offen dafür zu sein, ihr alles zu zeigen. Dieses Gespräch wäre nicht einmal zustande gekommen, wenn Alkohol nicht in der Gleichung gewesen wäre, aber während sie auf Ethanol fast rülpsten, dachten beide nicht gerade schlau.
Normalerweise dauert es eine Weile, bis ich betrunken rauskomme, aber das hier ist lächerlich. Ich habe mich eine halbe Stunde mit diesem Ding rumgefickt und fast keine Batterien mehr, ganz zu schweigen davon, dass meine Arme langsam müde werden?
Selene schwieg, ihre Augen wanderten durch das Büro und kehrten unweigerlich zu ihrem leeren Glas zurück.
Kannst du mir helfen? Schließlich fragte Molly.
?Warum? Was machst du?? fragte Selene, die völlig vergessen hatte, wovon sie sprachen.
Einfach auf dem Boden sitzen?
Okay, Dokey,? antwortete ihre Freundin mit einem mädchenhaften Glucksen.
Selene schlug die Beine übereinander und setzte sich auf den Boden wie eine Kindergartenschülerin in der Märchenstunde. Molly spreizte ihre Beine und Selene sah nur ein wenig schüchtern aus, als sie ihre Fotze sah, die jetzt klatschnass und rosa wie Kaugummi war.
?Ich bin mir nicht sicher, ob mir das gefällt?
Molly gab ihm den Vibrator. Ich brauche dich, um das in mir laufen zu lassen, wie eine Fickmaschine. Sie müssen nichts weiter tun. Ein einfacher Gefallen wie mir zu helfen, meine Küche zu streichen. Helfen Sie mir einfach runter, ich werde niemandem davon erzählen. Komm schon, du hilfst mir beim Streichen meiner Küche, richtig?
Zitternd, aber eifrig griff Selene mit Zeigefinger und Daumen nach der Spitze des nassen Vibrators. Er starrte hin und her auf die offenen Lippen der Katze seines spielzeug- und vergnügungshungrigen Freundes. Ein Teil von ihm sagte, es würde ein wenig zu weit gehen, aber der Rest war, äh, warum nicht? Er entschied, dass es nur ein Gefallen für einen Freund war, und führte den summenden Vibrator langsam in Molly ein. Die betrunkene Blondine stöhnte instinktiv und schwamm hinein, wobei sie das seidige Fleisch ihres feuchten Inneren schüttelte. Der Klang des sexuellen Rufs erregte und beunruhigte Selene, aber sie bewegte das Spielzeug in ihrer Freundin hin und her.
Als sie das Spielzeug wie einen Kolben auf Molly bewegte, floss der frische Saft ihrer Möse den Dildo hinunter und benetzte Selenes Finger. Da sie sofort von dem Wunsch ergriffen wurde, sich die Hände zu waschen, konnte sie spüren, dass ihr der Akt auch Spaß machte. Der verzerrte Ausdruck der Lust auf Mollys schönem Gesicht, ihre Brüste bewegen und schwanken, während ihr Körper zittert und ihre Brustwarzen kneift, ihr flacher Bauch kräuselt sich, als würde sie einen Bauchtanz aufführen, und ihre weit geöffneten Beine zeigen eine nachlässig geölte Vagina.
Irgendetwas an dieser Bewegung war für Selene sehr ansprechend, und der süße Duft der Fotze ihrer Freundin ließ ihren Körper vor Wärme und Erregung erzittern. Zugegeben, er hatte nie eine Anziehungskraft auf Frauen verspürt, zumindest nicht mehr als eine leichte Neugier wie alle anderen, aber er hatte immer eine Färbung oder Erregung verspürt, wenn Molly sich vornüber gebeugt hatte, um etwas aufzuheben oder besonders üppige Sachen zu zeigen. Dekolleté Selene fiel auf, dass ihr Blick oft abschweifte, wenn Molly in der Nähe war, was ihre natürliche Neugier weckte. Und Molly musste zugeben, dass die Symphonie aus Stöhnen und dem Summen des Vibrators auch ihre eigene Fotze nass gemacht hatte. Nach nur wenigen Augenblicken hielt sie den Vibrator fest in ihrer vollen Hand und gipfelte schnell in der hohen Geschwindigkeit ihrer Freundin, was Molly zum Schreien und Wimmern brachte.
?Danke Selene? sagte Molly und schnappte nach Luft, als sie den Vibrator aufhob und ihn ausschaltete.
Zitternd von der Erregung, Molly zu gefallen, wollte Selene gerade aufstehen, war aber vor Schock erstarrt, als ihre Freundin mit ihrer Zunge über das Sexspielzeug fuhr, als wäre es ein Eis am Stiel.
Oh mein Gott, leckst du wirklich deine eigenen Säfte?
?Natürlich bin ich lecker?
Dann lehnte er sich im Stuhl nach vorne und legte seine Hand auf Selenes Schulter, während er das Spielzeug erneut leckte. Hier, versuchen Sie es.
Selenes ganzer Körper versteifte sich, als ihr phallischer Spielzeugmund gewaltsam gegen ihre Kehle gedrückt wurde, und sie erbrach beinahe den Sündengeschmack ihrer Freundin. Sie versuchte sich zurückzuziehen, aber Molly packte sie an der Schulter und zwang sie zum Saugen. Molly war in der Tat eine dominante Säuferin, aber trotz der Tränen, die ihr von der Bestrafung ihrer Kehle übers Gesicht liefen, war Selene zu betrunken, um etwas anderes als Freude an dem köstlichen Öl aus Mollys Fotze zu empfinden.
Molly zog es schließlich durch und ließ Selene nach Luft schnappen von der Zwangsernährung.
?Etwas mehr wollen??
Selene spürte, wie ihr sexuelles Verlangen an Trägheit gewann, und nickte. Lächelnd ging Molly auf die Knie und fing an, den Dildo an ihrer Fotze zu bearbeiten und ihn in ihre Säfte zu gießen. Er zog es zurück und hob es an, leckte eine Seite, während Selene die andere Seite leckte, beide genossen den Geschmack der blonden Essenz. Molly genoss es wieder, indem sie es mit einer weiteren Schicht Flüssigkeit bedeckte, es dann anhob und die beiden Frauen begannen, es zu lecken. Als sie oben auf dem Dildo ankamen, begannen sich ihre Zungen zu treffen. Zuerst war es die leichteste versehentliche Berührung, dann sah man, wie sich Sabber zwischen ihren Lippen ausbreitete, und schließlich küssten sie sich immer wieder, jetzt mit dem Dildo zwischen ihnen. An diesem Punkt kümmerte es Selene nicht mehr, was passiert war. Er wollte nur, dass die warmen Vibrationen des Vergnügens zwischen seinen Beinen anhielten.
Die hinreißende blonde und ebenholzfarbene Göttin küsste weiter und sabberte vor Wut, die sie verspürten. Lächelnd legte Molly den Dildo beiseite und zog ihre Bluse und ihren BH aus. Mit ihren Händen auf Selenes Schultern legte sie ihre Freundin wieder auf den Boden und stellte sich auf sie, nur mit ihren Absätzen bekleidet.
Hmm, das erinnert mich an meine College-Schwesternschaft, murmelte Molly, als ihr langes blondes Haar über Selenes Gesicht fiel und einen Kontrast zu ihrer dunklen Haut bildete.
Er bückte sich und drückte seine Lippen auf Selenes, ließ seine Zunge in den Mund ihrer Freundin gleiten und ließ ihren Speichel mischen. Molly ergriff Selenes Hand und leckte sie locker ab, wobei sich Schattierungen von rosa Lippenstift miteinander vermischten. Kaum an den Alkohol gedacht, verstand Selene die Nachricht und steckte ihre Finger in die nasse Öffnung, kitzelte Mollys Spalte und startete sie wieder wie einen Motor.
Sich mit einer Hand abstützend, zog Molly Selenes Rock und Höschen mit der anderen aus und enthüllte ihre eigene bereits durchnässte Fotze. Molly streckte die Hand aus und schob ihre Finger in Selenes, was sie mit ihren endlosen Küssen vor Lust zum Stöhnen brachte. Beide Frauen fingen an, sich wie Spiegelbilder zu verhalten und sich gegenseitig zu fingern, während ihre Zungen im Grunde eine Doppelhelix bildeten. Nach einer Minute des Küssens richtete Molly sich auf und zog Selenes Bluse und BH aus und murmelte aufgeregt, als Selenes melonengroße Krüge aus ihren Stoffgefängnissen platzten. Molly ging an Selenes Kopf vorbei und sie drehten sich um, so dass sie fast in der 69-Position waren, aber die Brüste der anderen waren auf gleicher Höhe mit ihren Gesichtern.
Komm schon, leck sie ab, sagte Molly schüchtern, als ihre erigierten Brustwarzen nur wenige Zentimeter über Selenes Gesicht hingen.
Neugierig, gehorsam und geil wie die Hölle streckte Selene ihre Lippen aus und schlang ihre Lippen um Mollys Brustwarzen, saugte hungrig daran, was Molly dazu brachte, nicht nur aus körperlicher Freude zu murmeln, sondern auch, weil sie wusste, dass sie Selene gegen ihren Willen beugte. Jetzt war es an der Zeit, seine Vorteile zu nutzen. Molly senkte ihren Kopf und bemalte Selenes Warzenhof mit ihrer Zunge, unglaublich zufrieden mit dem Geschmack und dem Gefühl ihres zarten Fleisches.
Mehrere Minuten lang saugten die beiden Frauen wie ein Sieb an den Brüsten der anderen und hinterließen Knutschflecken auf ihren fast spitzen Brustwarzen. Mit einem schüchternen Lächeln landete Molly schließlich in der Position 69 und hielt ihren perfekten Arsch über Selenes Gesicht.
Seit wir uns kennengelernt haben, wollte ich deinen Honigtopf lecken. Komm schon Baby, du kannst nicht sagen, dass du nicht dasselbe tun willst. flüsterte er und schüttelte seinen Hintern hin und her. Selene antwortete nicht, da sie zu geil zum Sprechen war.
Sie sammelte zuerst ihr langes blondes Haar, Molly senkte ihr Gesicht und glitt mit ihrer Zunge durch die schlampige Öffnung ihres Schlitzes, was Selene dazu brachte, leise vor Begeisterung zu stöhnen. Selene ergriff die Initiative, hob ihren Kopf und vergrub ihr Gesicht in Mollys perfektem Arsch. Selene, die so etwas noch nie zuvor gemacht hatte, hatte wenig Erfahrung damit, also versuchte sie nachzuahmen, was ihre Ex-Freunde taten, um ihr zu gefallen, während Mollys glatte Pobacken sich an beiden Seiten ihres Gesichts festklammerten. Molly stieß das gleiche Stöhnen aus und fuhr fort, auf Selene herabzusteigen, wobei sie die beiden Frauen in ein lebendiges Yin-Yang-Symbol verwandelte.
Molly füllte sich mit Selenes nasser Fotze und murmelte und murmelte nur nach Geschmack, während sie jeden köstlichen Tropfen ihrer Flüssigkeit saugte, als würde sie Gift aus einem Schlangenbiss saugen. Unter ihr gewöhnte sich Selene immer mehr daran, Molly zu gefallen und zu üben, indem sie ihre Zunge in ihrer Freundin bewegte, so wie Molly ihre eigene bewegte. Auch sie genoss nicht nur den Geschmack der warmen nassen Fotze, die auf ihrem Gesicht ruhte, sondern auch die Weichheit dieser köstlichen Schamlippen und die perverse Erregung, die ihren ganzen Körper erzittern ließ, weil sie wusste, dass sie vollständig gefüllt war. sein sexy Freund
Lächelnd nahm Molly ihren Vibrator und führte ihn in Selene ein, was Molly veranlasste, ihren Arsch hinunter zu stöhnen. Er startete das Spielzeug, schüttelte es und knurrte Selene an und benutzte es, um mehr Muschisaft zum Trinken zu ziehen. Das Büro war erfüllt vom entzückten Stöhnen der Frauen und dem Summen von Selenes Sexspielzeug, das vor ihren Ölen glänzte. Molly leckte sich über die lächelnden Lippen, stand auf und verlagerte ihr Gewicht direkt auf Selenes Gesicht, so dass es fast vollständig zwischen den runden Wangen ihrer Freundin verborgen war. Molly erweiterte ihre Kontrolle über den Vibrator, bewegte sie auf Selene hin und her und richtete ihre High Heels auf die Decke, wodurch sie ihre Beine spreizte.
Das ist richtig, Schatz. meine Muschi lecken? murmelte Molly, als sie mit ihrer Zunge über Selenes glattes Bein fuhr und sie weiterhin hektisch mit dem Vibrator fickte.
Unter ihr lallte Selene verzweifelt, um ihre Atmung zu regulieren, aber Mollys nackte Haut bedeckte jede Sekunde ihr Gesicht. Molly ging schließlich weiter und ließ Selene endlich frische Luft schnappen, aber anstatt wegzugehen, ließ sie den Vibrator in ihren Händen wackeln und machte einen Krabbengang, wobei sie Selenes Gesicht zwischen ihren muskulösen Hintern legte.
Fick dich und leck meinen Arsch, tu es, befahl er und rieb seine Wangen an Selenes Gesicht.
Selene gehorchte mit rasender Erregung, schob ihre Zunge so weit sie konnte in Mollys Arschloch, schnappte sich den Vibrator und schob sie durch das Himmelstor hinein und hinaus. Molly griff nach ihren Brüsten, bis ihre blasse Haut rosa wurde, sie stöhnte und schrie vor Euphorie, als Selenes weiche, nasse Zunge in ihren Anus glitt und das zarte, feuchte Fleisch kitzelte. Obwohl sie betrunken war, konnte Selene nichts wirklich schmecken, aber ihr Verstand und ihre Hormone schrien, dass es süchtig machend lecker war, und ihre massierten Schamlippen wollten, dass das Vergnügen nie endet, ganz zu schweigen von Mollys weichem, glattem Arsch, der sich großartig anfühlte. neben deinem Gesicht. Ihre hingebungsvollen Bemühungen machten Molly vor Ekstase verrückt und veranlassten sie, ihre Brüste zu verlassen und stattdessen hektisch ihre Fotze zu reiben und ihre Finger in ihre Flüssigkeit zu tauchen, bevor sie saugte.
Fast fünf Minuten später stieg Molly endlich von Selene ab und bückte sich schnell, leckte ihr Gesicht sauber ab wie ein Hund einen schmutzigen Teller. Selene hatte ein betrunkenes Lächeln auf ihrem Gesicht, als Mollys Zunge über ihr Gesicht wanderte.
Okay, ich bin dran. Jetzt sitze ich auf DEINEM Gesicht, während DU gefickt wirst?
Molly grinste erregt und legte sich verzweifelt nach einer zweiten leckeren Fotze auf den Rücken. Selene bewegte sich über Mollys Gesicht, aber in die entgegengesetzte Richtung, während ihre Rollen unterschiedlich waren. Er ließ sich auf Molly nieder, drückte sie und zwang sie, ihre Fotze zu lecken. Selene stöhnte vor Euphorie, als Molly anfing, und spürte einen noch größeren Druck auf ihren empfindlichen Lippen, als Mollys Zunge unermüdlich in ihr arbeitete. Selene fühlte sich von der Hüfte abwärts fast taub von der unglaublichen Freude, die ihr bereitet wurde, blickte zurück und begann, Mollys Brüste zu streicheln, spielte mit ihnen wie das ADD-Kind, das mit einem kleinen Desktop-Feng-Shui-Sandgarten spielt. Er war total verliebt in die schiere Weichheit, drückte und streichelte sie wie eine Katze mit einer Tüte Katzenminze.
Molly nahm ihren Vibrator und platzierte ihn dort, wo er hingehörte, direkt zwischen ihre Beine, während sie Selenes Essenz fütterte. Molly krümmte fast ihren Rücken, ekstatisch nach dem Stich des Spielzeugs, als das Spielzeug jeden Zentimeter feuchten Fleisches in ihrer Fotze rüttelte, und es war fast mehr, als Selenes milder Geschmack verkraften konnte. Bald wollte Selene mehr von Molly; Er wollte erleben, was sein Freund durchmachte. Er veränderte seine Position und stand auf allen Vieren, wobei seine Brustwarzen zur Decke zeigten. Molly verstand die Nachricht und tauchte fast in Selenes enges Arschloch ein, ihre Zunge flirtete in und aus ihrem Anus, während sie die Weichheit von Selenes hartem Arsch genoss.
Oh, das fühlt sich so gut an. Weiter lecken, weiter lecken? Selene grunzte, als sie ihre Katze rieb und hungrig an den Flüssigkeiten leckte, während sie versuchte, ihr Gleichgewicht zu halten.
Sie drückte fester zu und rieb ihren Arsch an Mollys Gesicht, als die blonde Milf ihr fast ins Arschloch sabberte. Bald brannten Selenes Hüften wie ein Hochofen und sie musste Mollys wackelnde Zunge herausstrecken. Wie Molly bückte sich Selene und leckte das Gesicht ihrer Freundin wie eine Eistüte ab.
Okay Baby, jetzt möchte ich dir etwas zeigen, was ich auf dem College gemacht habe. Meine Muschi mit deiner reiben? wies Molly mit einem schüchternen Grinsen an.
Immer noch betrunken wusste Selene nicht, was sie tun sollte, also ergriff Molly die Initiative. Molly, die Selene vor Aufregung beinahe mit ihren hochhackigen Schuhen geschrammt hätte, klemmte die Beine der beiden Frauen zusammen. Die glatten Lippen ihrer Fotzen wurden so sanft geküsst, dass die Frauen vor obszönem Entzücken schnurrten.
Jetzt die Qual gegen mich, je härter desto besser, sagte Molly, bevor sie sich nach vorne lehnte und Selene einen sanften Kuss gab.
Lächelnd und ihre Lippen leckend, begannen die beiden schönen Mädchen, sich aneinander zu reiben, erlaubten ihren Katzenlippen, sich wiederholt aggressiv zu küssen und zu würgen. Ihr Stöhnen erreichte eine neue Lautstärke und einen neuen Ton, als die Weichheit, die sie fühlten, alles hinter sich ließ, was von dieser Nacht übrig geblieben war. Wellen fegten über ihre glasig-glatten Körper, als ihre Schenkel wieder und wieder zusammenschlugen und ihre Lippen bei jedem sinnlichen Kuss scheinbar verschmolzen. Als sich ihre Körper im Rhythmus bewegten, streckten sie ihre Hände aus und massierten sich gegenseitig die Brüste, rieben ihre Handflächen an den Brustwarzen des anderen.
Dies ging mehrere Minuten so weiter, bis die beiden Schönheiten gleichzeitig Orgasmen hatten. Ihre Fotzen waren so durchnässt wie scheuernde Schwämme, sie deckten sich zu und tauschten Säfte aus, ohne ihre feuchten Küsse zu unterbrechen. Die beiden Frauen lagen auf dem Rücken wie Hunde, die von der Anstrengung des Sommers hecheln. Ihre Körper waren beide mit einem schimmernden Film aus Schweiß, Speichel und Vaginalsekret bedeckt, der das Licht einfing und ihre üppigen Rundungen beleuchtete.
Molly hielt zuerst den Atem an, richtete sich auf und tauchte ihre Hand in die feuchte Mischung zwischen ihren Fotzen und leckte sie ab, als wäre es Wasser aus dem Jungbrunnen. Dann beugte er sich vor, küsste Selenes Bauch und kitzelte ihren Bauchnabel mit seiner Zunge. Sie bewegte sich weiter nach oben, leckte den Schweiß von Selenes süßen Brüsten, küsste ihren Hals und verschloss schließlich ihre Lippen damit und leckte die Innenseite ihres Mundes. Der sinnliche Kuss belebte Selene und sie spürte schließlich, wie der Alkohol nachließ. Er sah sich um, dachte wieder klar und erkannte, was er gerade getan hatte. Er betrachtete die lächelnde Molly und ihren eigenen nackten Körper, der plötzlich von einer Mischung aus Verlegenheit und Verwirrung erfüllt war.
? Ich denke, es ist Zeit für mich zu gehen,? sagte Selene, als sie sich hastig anzog und aus dem Büro sprintete, wobei sie Molly lächelnd zurückließ und ihren Dildo sauber leckte.
Gib es zu, du hattest gerade ein großes Comeback? spottete Molly.
Selene antwortete nicht, sie errötete nur und versuchte, sich nicht die Beine zu reiben. Es dauerte nicht lange, bis er sich an alles erinnerte, was er nach der Party getan hatte. Single? Detail. Wie sie sagte, war alles danach unglaublich peinlich für sie, zumindest für Selene. Molly hatte keine Reue und versuchte gelegentlich, Selene zu einem weiteren sexy Ausflug zu überreden, und obwohl Selene immer nein sagte, konnte sie nicht ignorieren, dass der Gedanke an diese Nacht sie anmachte, wie sie es noch nie zuvor erlebt hatte. Immer wenn Selene im Bett lag und ihre Finger zwischen ihren Beinen bewegte, hatte sie ihre besten Orgasmen, wenn Erinnerungen an Mollys Abendessen ihre Fantasien infiltrierten. Wenn er ganz ehrlich wäre, würde er sagen, dass das Zusammensein mit einer Frau eine der größten neuen Erfahrungen in seinem Leben ist, eine seiner liebsten Herausforderungen.
Diese unbestreitbare Freude war wahrscheinlich der Grund, warum Selene Molly verzieh, dass sie sie anscheinend ausgenutzt hatte, und warum sie immer noch beste Freundinnen blieben. Obwohl sie es bestreitet, war der einzige Grund, warum sie Mollys sexuelle Angebote unbewusst nie angenommen hat, der, dass sie ihre Freundschaft nicht noch komplizierter machen wollte. Als die Erinnerungen durch ihren Kopf schossen, verspürte Selene plötzlich den Wunsch, etwas Abstand von Molly zu bekommen, damit sie ihren Kopf frei bekommen konnte.
Selene versuchte ihre Klitoris durch intensivere Stimulation am Vibrieren zu hindern, stand auf und ging davon.
Abaddon und Rimmon hielten vor dem Kinderzimmer an, wo sie die Hälfte der Kinder töteten und den Rest mitnahmen, um gefoltert und verschlungen zu werden. Während der Bürgersteig mit brennenden Kerzen, Notizen und Fotos von Kindern, die starben und verschwanden, bedeckt war, war die Straße voller Müll und Flyer von Demonstranten, die an der Seitenlinie standen und ihre Wut darüber ausriefen, wie und wie eine solche Schande passieren konnte. die Welt, auf der ihre Kinder leben. Die Straße war völlig leer, und da die Sonne hell auf die Dämonen schien, hatten sie ihre Körper unsichtbar gemacht, um zu verhindern, dass das Licht sie beeinflusste.
Abaddon streckte die Hand aus, als wäre er ein Pantomime, und leckte sich die Lippen. Ja, es ist sehr schön. Die Luft hier ist so reich an Leid und Wut, dass jeder Atemzug berauschend ist. Der Angriff auf die Kinder war ein kluger Schachzug, denn jetzt sind die Menschen in dieser Stadt aus Angst um sich selbst und ihre Lieben sehr nahe daran, zu revoltieren, und empört darüber, dass es erlaubt war. Ich weiß nicht, was schmackhafter ist, das Fleisch und Blut dieser Kinder oder die Reaktion, die es hervorrief.
Nun, kannst du es tun? fragte Rimmon besorgt.
? Wenn es möglich ist, wird es hier sein. So etwas wurde in der Menschenwelt noch nie erreicht, geschweige denn versucht. Wenn meine Kraft jedoch am Maximum ist und diese Stadt als perfekter Nährboden für Böses und Leid fungiert, können sich die Variablen nur besser angleichen, wenn wir dies auf einem verfluchten Friedhof tun, während wir ein paar köstliche Menschen foltern. ? Er antwortete mit einem teuflischen Lächeln und benetzte wiederholt seine Haifischzähne mit seiner gespaltenen Zunge.
Baltoh wird während des Rituals zweifellos deine Macht spüren. Ich werde ihn von hinter Ihnen fernhalten, während das passiert, aber stellen Sie sicher, dass Sie nicht anhalten und so schnell wie möglich rennen.
?Ich weiß, ich weiß. Ich bin kein abscheulicher Gargoyle, der weniger intelligent ist als diese armen Leute. Du tust, was du tun musst, und ich werde tun, was ich tun muss.
Abaddon kehrte zu seinem Lächeln zurück, duckte sich und streckte seine winzige abgetrennte Hand aus. ?Kinderblut für ein bisschen mehr Glück? Er kicherte, drückte die restliche Flüssigkeit aus seiner Hand und bildete eine kleine rote Pfütze auf dem Boden.
?Dämonenkunst: Beschwöre den Obelisken der Angst? rief er und schlug mit seiner Krallenhand auf die Pfütze.
Baltohs Kopf erwachte zum Leben, als ihm eine dunkle Vorahnung durch den Kopf ging. Endlich hast du dich bewegt, huh?
Er breitete seine Flügel aus, sprang vom Dach des Wolkenkratzers und flog davon, wobei er in Gedanken der Quelle der dunklen Machtebenen folgte, die er spürte.
Ein heulender Wind wehte durch die Straße, verursachte einen Hurrikan um Rimmon und Abaddon und hob den ganzen Müll von der Straße sowie die Gedenkstücke auf dem Bürgersteig auf. Die Blutlache, die Abaddon angelegt hatte, dehnte sich langsam aus und wurde heller und verwandelte sich in eine feurige Membran von etwa einem Meter Durchmesser mit zwei Dämonen ganz am Ende. Ein schwarzer Blitz zuckte über die Membran und ein großer Schatten erschien unter der brennenden Glasoberfläche.
Rimmon drehte sich schnell um, als Baltoh mit dem Schwert in der Hand hundert Meter entfernt herunterkam.
?Großartig, noch einer? er murmelte.
Am anderen Ende der Straße erschienen Michael und zehn Engel. Die Männer und Frauen trugen weiße Mönchsgewänder und schienen Anfang dreißig zu sein.
?Zweieinhalb Teufel, heute ist mein Glückstag? sagte der Erzengel, als sein breites Schwert in seiner Hand erschien. Rimmon fing an zu lachen.
Ich bin mir nicht sicher, ob mein Glück zugenommen hat oder nicht. Das wird in jedem Fall eine interessante Herausforderung. Er kicherte und streckte seine Arme an seinen Seiten aus. Ein widerlich gleitendes Geräusch kam von seinen Handgelenken, als zwei schwarze Stahlklingen hinter seinen Händen hervorschossen, parallel zu seinen Armen, jede mehr als einen Fuß von seinen Fingerspitzen entfernt.
Nun dann, lass uns diesen Nahkampf beginnen? sagte Baltoh.
Er schwang sein Schwert und signalisierte, dass der Kampf begonnen hatte, und er und Michael feuerten von der Straße aus auf Rimmon. Hinter Michael schlossen sich die beiden Engel zusammen, um eine Reparaturbarriere um das Gebiet herum zu bilden. Normalerweise würde sie nur hundert Fuß umfassen, aber in diesem Fall betrug der Radius der imaginären Kuppel genau einen Kilometer.
Baltoh erreichte Rimmon zuerst, aber der Dämon blockte seinen Angriff mit einer seiner Klingen und richtete seine freie Hand auf Michael. ?Dämonenkunst: Dunkler Puls?
Ein massiver Strahl konzentrierter Dämonenenergie ging von der Spitze der Klinge aus, reichte über seine Hand hinaus und erschütterte die umliegenden Gebäude, als er mit einem ohrenbetäubenden Summen flog. Mit einem Schlachtruf hob Michael sein Schwert und nutzte die Explosion, um hindurchzustechen. Die Verteidigung stoppte ihn vollständig, aber mit seiner Klinge gelang es ihm, den Strahl und die Hälfte zu trennen und seine Richtung zu ändern.
Gebäude entlang der Straße wurden sofort durch die Streuexplosion zerstört, aber sofort repariert, als die Engel versuchten, die Barriere zu schützen. Als Michael sich bemühte, die Explosion zu durchdringen, drehte sich Rimmon zu Baltoh um, als der Hybride dem Dämon einen verheerenden Tritt in den Bauch versetzte und ihn wie einen hüpfenden Stein durch die Luft schleuderte. Es flog über die feurigen Würfel, neben denen Abaddon hockte, und krachte gegen ein Gebäude, das es wie ein Kartenhaus dem Erdboden gleich machte.
Bevor Baltoh Abaddon angreifen und das Ritual stoppen konnte, näherte sich Michael ihm und versuchte, ihn mit einer tödlichen Klinge zu erstechen. Baltoh parierte das Schwert mit einer seiner Klauen und wollte gerade mit einem Stich seines nadelartigen Schwanzes antworten, aber der Kampf wurde unterbrochen, als Rimmon seine Macht mit einem verheerenden Zauber entfesselte.
?Daemost Arsolt: Incinterandato zu Dilunious? er brüllte, er machte die brennende Flut, kündigte sie aber in Hellscript an, um seine Macht zu erhöhen.
Bevor sich Baltohs Angriff vereinigen konnte, wurden er und Michael von einer schwarzen Flammenflut niedergeschlagen, die sie mit einer Wucht traf, die größer war als eine Schlammlawine, und sie beide gegen eine Reihe von Gebäuden schleuderte. Dicke Staub- und Rauchwolken stiegen aus den Gebäuden, die bei dem Angriff zerstört wurden und jetzt mit schwarzen Flammen brennen.
Stark mit den Flügeln schlagend, sprintete Rimmon den Pfad der Zerstörung entlang und durch die Staubwolke, spürte Baltoh und Michael und stach sie beide mit seinen Klingen. Eine unsichtbare Schockwelle löste sich plötzlich aus der Staubwolke und enthüllte Baltoh und Michael, die die Klingen des Dämons mit ihren Schwertern blockierten.
Der Moment der Vereinigung zwischen dem Erzengel und dem Hybriden wurde schnell unterbrochen, als Baltoh sich umdrehte und Michael auf den Kiefer schlug, was ihn zurücktaumelte. Dann schlang er seinen Schwanz um Rimmon, packte ihn mit knochenbrechender Kraft und zeigte mit einem Finger auf ihn. ?Angel Art: Göttlicher Strahl?
Die gesamte Straße erleuchtete, als ein großer, aber fokussierter goldener Laser, der von der Spitze seiner Klaue ausging, den Dämon verzehrte, sein Äquivalent und Gegenteil des Zaubers Dunkler Impuls. Als der Zauber jedoch begann, wandte sich Baltohs Aufmerksamkeit Michael zu. Der Erzengel schwang sein Schwert nach vorne, aber Baltoh blockte den Angriff mit seinem Dämonenflügel. Mit dem Hieb des Schwertes zuckten Funken über die Oberfläche der stahlähnlichen Membran und ließen Baltoh unversehrt zurück.
Bevor der Hybrid zurückschlagen konnte, legte Michael seine Hand auf den Flügel seines Feindes und sprach einen Zauber. ?Gastagen Nantsa: Was für Cortaxo Inor? ?Angel Art: Göttliches Blitzgebrüll?
In einem blendenden Blitz wurde Baltoh mit einer Explosion, die der einer Nadelrakete glich, in die Luft geschleudert. In Rauch gehüllt und verwirrt, knallte Baltoh in die Ecke des nächsten Gebäudes, als wäre er aus Styropor, als er in den Himmel geschleudert wurde und es zerbrach. Bevor Michael einen weiteren Angriff starten konnte, öffnete Rimmon seinen schützenden Flügelkokon und griff an, schlitzte Michaels Brust auf und Blut spritzte auf die Trümmer von Gebäuden um sie herum.
?Angel Art: Göttlicher Schlag? brüllte Baltoh, sprang geradeaus und stieß sein Schwert zwischen den Erzengel und den Teufel.
In einer Sekunde war der gesamte Stadtblock mit glänzenden, glänzenden Rissen durchsetzt, und plötzlich schoss eine goldene Explosion nach oben, so stark, dass sie New York City erschütterte und eine Pilzwolke bildete. Am Rande der Explosion bemühte sich Abaddon, seine Aufmerksamkeit auf das Beschwörungsritual zu richten, da die zehn Engel, die Michael hereingebracht hatte, verschwitzt und keuchend waren, weil sie versuchten, die Barriere daran zu hindern, unter der vereinten Kraft der drei Kämpfer zu zerbrechen.
Selene warf einen Blick auf die leuchtende Feder vorn in ihrer Tasche, wohl wissend, dass dies ein Zeichen für Baltohs steigende Kraft war. Was auch immer vor sich ging, er kämpfte und kämpfte sehr hart. Jede Faser seines Wesens wollte los und sie finden, aber er wusste, dass er es sich nie verzeihen würde, wenn er ihm noch einmal in den Weg kam und ihn einen Kampf kostete. Er musste nur warten und glauben. Spätestens jetzt waren seine Gedanken von Molly genommen.
?Gastagan Nantsa: Conselha Natea? ?Angel Art: Circle Edge/Halo Diskus? Michael rief, als er seine Hand hob.
Er legte seinen Finger um seinen Heiligenschein und zog seinen Arm mit einem Dutzend goldener Lichtringe herunter, die mit einer blitzartigen Schnur verflochten waren. Mit einem Brüllen winkte er mit seinem Arm und blies die Heiligenscheine in Richtung Baltoh und Rimmon, als der Blitzfaden sie nicht länger fesselte. Lichtringe, die wie Hügel wirbelten, glitten wie Falken über den Himmel auf den Teufel und den Hybriden zu.
?Daemost Arsolt: Ferroust Flagellox? ?Dämonenkunst: Eisenpeitsche? Rimmon hat angerufen.
Sein Schwanz, der sich wie Gummi dehnt, ist um ein Vielfaches seiner eigenen Länge gewachsen und hat eine metallische Haltbarkeit erlangt, während er seine Flexibilität beibehält. Rimmon wedelte wild mit dem Schwanz, lenkte die Heiligenscheine ab und schickte sie in die Stadt. Lichtringe durchdrangen alles, was sie berührten, hinterließen lasergeschnittene Löcher in Gebäuden und krachten sogar in ein paar Straßenmasten.
Die Kämpfe waren inzwischen fortgeschritten, und der Hybrid, Archangel und Demon kämpften nun um das Chrysler Building herum. Die Engel, die Michael mitbrachte, mussten die Barriere verschieben, um zu verhindern, dass der Krieg die Stadt zerstört, und sogar Verstärkung herbeirufen, um die Erinnerungen der Menschen auf dem Schlachtfeld zu bewahren, zu heilen, zu evakuieren und zu löschen und den Schaden zu reparieren. . Die Engel hatten bereits die Hälfte der Menschen in der Gegend vertrieben, und keiner von ihnen erinnerte sich an etwas. Nicht so viele Engel waren im zwanzigsten Jahrhundert vom Himmel gerufen worden, um ein so hohes Maß an Zerstörung zu unterdrücken.
Bevor Michael einen weiteren Angriff starten konnte, stieß Baltoh sein Schwert nach unten und griff ihn von oben an. Mit seiner überlegenen Kraft stieß Baltoh Michael vom Himmel, schrie, ohne dass die Schneiden ihrer Schwerter ihn verfolgten, und warf ihn zu Boden. Baltoh hielt Michael mit einer Hand fest, sah Rimmon an und zeigte mit dem Finger auf ihn. ?Angel Art: Gesegneter Blitz?
Ein gezielter Strahl goldener Energie wurde von seinem Finger abgefeuert, als er sich chaotisch auf Rimmon zubewegte, während er eine gerade Richtung beibehielt, während ein tiefes Knacken alle Ohren erfüllte. Es war kein echter elektrischer Blitz, aber er hatte eine ähnliche Geschwindigkeit und Stärke.
?Daemost Arsolt: Cipparche Sputus? ?Dämonenkunst: Tombstone Shield? Rimmon kicherte, als er in die Hände klatschte.
Ein helles schwarzes Licht blitzte vor ihm auf, als ein tischgroßer Grabstein auftauchte, der mit Gravuren von Totenköpfen und Hellscript-Symbolen bedeckt war. Ein Blitz traf den Grabstein wie ein Speer und zerschmetterte ihn sofort. Aber im Gegensatz zum Göttlichen Strahl ging seine Durchdringbarkeit auf Kosten seines Timings und endete, bevor der Blitz Rimmon traf. Baltoh sah Michael an, dessen Schwerter immer noch verschlossen waren, und fluchte, als der Erzengel seine Flügel ausbreitete.
?Angel Art: Blitz der Erleuchtung?
Jede Feder auf Michaels Flügeln leuchtete wie ein Miniaturstern mit einem blendenden Schein, der so hell leuchtete, dass jeder, der ihn ansah, vorübergehend geblendet würde. Baltoh wusste, was passieren würde, hüllte sich in seine Flügel, schützte seine Augen und schützte sich vor dem Stich, auf den Michael gewartet hatte. Wie zuvor prallte die Klinge von der Oberfläche ihrer Flügel ab, abgesehen von einem vorübergehenden Funkenregen.
Als das Licht ausging, breitete Baltoh seine Flügel aus und packte Michael an der Kehle. In Anbetracht dessen, wie weit sie gefallen waren, hatte Michael keine Zeit zu reagieren, bevor Baltoh ihn mitten auf die jetzt leere Straße rammte. Mit einem erschütternden Puls, der dem eines Erdbebens glich, öffnete sich die Straße wie eine blühende Blume zu einem tiefen Krater, und jedes Fenster in der Gegend verwandelte sich in Glasstaub und füllte die Luft mit Staub. Michaels Augen rollten zurück auf seinen Kopf und er verlor das Bewusstsein durch den Schmerz des Aufpralls, aber ein solcher Schlag hätte ihn für sehr kurze Zeit bewusstlos gemacht.
Baltoh hob die Augen, als Rimmon nach unten stürmte und verzweifelt seine Klingen ausstreckte, um einen tödlichen Angriff zu starten. Sobald der Dämon in Reichweite war, schwang er mühelos sein Schwert und fegte die Klingen beiseite, dann sprang er mit einer fließenden Bewegung in die Luft und sprang mit einem kräftigen Tritt gegen den Kiefer an dem Dämon vorbei. Straße, die ein kleiner Krater ist, der sich jedes Mal bildet, wenn sie den Boden berührt.
Baltoh bewegte sich so schnell, dass er fast unsichtbar war, packte den wirbelnden Dämon und packte ihn am Gesicht, schleuderte ihn auf den Bürgersteig und schleifte ihn, während er einen Graben über die Straße grub wie ein Pflug über das Feld. Rimmon ignorierte den Schmerz, als Gartenhacke benutzt zu werden, streckte die Hand aus und versuchte, Baltoh zu erstechen, aber das höchste Wesen legte den Kopf schief und floh vor dem Angriff. Nicht vorbei, Rimmon streckte die Hand aus und versuchte, Baltoh mit seinem Schwanz wie einen Skorpion zu erstechen.
Baltoh musste den Dämon fallen lassen und sich zurückziehen, um dem Angriff auszuweichen, und schließlich erlaubte er Rimmon, hundert Meter entfernt zu stehen. Baltoh drehte sich instinktiv um, griff nach Michaels Schwert und stoppte den Angriff des Erzengels mit seiner bloßen Hand. Als sich der Faden einer Schlinge sofort strafft, verheddert sich Baltohs Schwanz um Michaels Knöchel und wirft den Erzengel mit übernatürlicher Kraft zur Seite. Michael prallte gegen die Vorderseite des Chrysler Building und schlug ein Loch direkt durch seinen Körper, bevor er schließlich nahe der Spitze der Rückseite des Turms aussprang. Michael erlangte sein Gleichgewicht in der Luft wieder und richtete seine Flügel durch das Loch im Gebäude auf Baltoh.
?Gastagen Nantas: Vparah Nal? ?Engelskunst: Geflügelte Pfeile? schrie enttäuscht auf.
Wie eine mit Vogelschüssen gefüllte Schnellfeuer-Schrotflinte begann sie, Hunderte von Federn zu schleudern, ihre Flügel schimmerten jede Sekunde mit einer weißen Aura und sammelten mehr Kraft als eine 50-Panzerungs-Piercing-Kugel. Mit einem ruhigen Gesichtsausdruck begann Baltoh, sein Schwert mit einer unmöglichen Geschwindigkeit zu schwingen, wobei er seinen Arm so schnell bewegte, dass seine Bewegungen nicht einmal von Rimmon in der Nähe gesehen werden konnten. Ein gewaltiger Strom von Funken zuckte vor Baltoh, als er alle Federn abwehrte, die ihn treffen könnten. Der Rest der Pfeile kritzelte den Boden ringsum und dahinter, durchbohrte das Pflaster und die Erde mit kopfgroßen Kratern und wirbelte Staub- und Rauchwolken auf.
Rimmon stand auf, hob seine Hand und schrie aus voller Kehle: Demon Art: Beast Slash??
Rimmon senkte seine Hand diagonal wie die Klinge einer Guillotine und feuerte fünf hauchdünne Energieklingen schneller als der Blitz aus seinen Klauen. In einem einzigen Moment erschienen fünf Linien über allem innerhalb der zweidimensionalen Ebene seiner gekrümmten Linie. Alles begann auseinanderzufallen, einschließlich des Chrysler-Gebäudes, das durch den Angriff des Dämons zerstört wurde. Wie von einem riesigen Laser geschnitten, glitt das gesamte obere Drittel des Gebäudes sauber von der Schnittmarke, wo Baltoh ihm direkt in den Weg kam.
Die perfekte Gelegenheit witternd, wirkte Michael sofort einen Zauber. ?Angel Art: Kreuzritter-Galopp?
Michael bewegte sich zu schnell, um gesehen zu werden, flog mit Supergeschwindigkeit auf die Straße und teleportierte sich anscheinend hundert Meter von Baltoh entfernt mit Rimmon am anderen Ende auf den Boden. Der Dämon und der Erzengel zeigten mit ihren Zeigefingern auf Baltoh und riefen ihre Zaubersprüche, als die Spitze des Chrysler-Gebäudes auf ihn zukam und sich die Spitze des Turms direkt in seine Position beugte.
?Dämonenkunst: Dunkler Puls? knurrte Rimmon und schleuderte einen horizontalen Geysir aus konzentrierter Schattenenergie.
?Angel Art: Göttlicher Strahl? brüllte Michael und ließ einen horizontalen Geysir konzentrierter göttlicher Energie los.
Baltoh war völlig ruhig, selbst als die beiden Balken sich ihm näherten und die Spitze des Chrysler-Building-Turms sich wie ein Speer Gottes auf seinen Kopf senkte. Bitte? spottete er.
Baltoh faltete die Hände, breitete die Arme weit aus und stieß ein animalisches Brüllen aus, lauter als ein Düsentriebwerk. Eine expandierende Blase aus weißer und schwarzer Macht, getragen von seiner Stimme, schoss aus jedem Zentimeter seines Körpers und zerstörte alles, was er berührte, wie die ersten Mikrosekunden einer Atomexplosion. Als beide Explosionen von der schnell wachsenden Kuppel wie Wasser auf den Felsen spritzten, verdampften das Chrysler Building und alle umliegenden Gebäude beim Kontakt mit der Oberfläche sofort.
Michael musste um sein Leben fliehen, als die Blase weiter platzte und nur einen Radius von einer Meile erreichte, bevor sie sich schließlich in einen Atompilz verwandelte. Rimmon hatte nicht so viel Glück, und die Explosion traf ihn wie eine lodernde Lawine, riss sein Fleisch ab und verzehrte ihn.
Die Engel, die die restaurative und illusorische Barriere beherrschten, fielen auf die Knie und versuchten, die Explosion einzudämmen und vor der Außenwelt zu verbergen, aber selbst sie konnten die von der Explosion ausgehende Schockwelle nicht verbergen. Der Wind überschwemmte die gesamte Stadt New York mit beispielloser Wucht, schlug Tausende von Fenstern ein, fegte Menschen von den Füßen und blies sie fast weg, zerschmetterte Stromleitungen, löste alle Autoalarmanlagen aus und verursachte ein heftiges Erschüttern von Stadtgebäuden. sogar biegen.
Baltoh hing in der Luft mit einem Krater eine Meile tief darunter, als hätte ein Meteor eingeschlagen, und die Wolken darüber teilten sich, als wäre eine Atombombe in die Atmosphäre geworfen worden. Bereits Hunderte von Engeln, die in diesem Moment in die Stadt kamen, und Hunderte weitere, die vom Himmel kamen, nutzten ihre Kraft, um das Gebiet so wie vor dem Krieg zu erschaffen, und drehten im Grunde die Zeit zurück, damit niemand es jemals erfahren würde.
Mit unmenschlicher Geschwindigkeit brachten sie alle evakuierten Menschen an ihre vorherigen Positionen zurück, alle bewusstlos und unverletzt, löschten alle Erinnerungen an die Szene und weckten sie, sodass niemand etwas ahnte.
Baltoh verdrehte seinen Hals von einer Seite zur anderen. Endlich ist einer da. Es ist schwer, sich in dieser menschlichen Welt zu konzentrieren.
Als die Worte gesprochen wurden, durchzuckte ihn ein vertrautes Gefühl der Angst wie ein elektrischer Strom. Er spürte die Macht von etwas anderem als Abaddons Macht, von etwas so Dunklem und Unheimlichem wie er selbst, und blickte nach Osten.
?Aber meine Aufgabe ist noch nicht erledigt? Er fluchte, bevor er seine Flügel ausbreitete und nach Osten zur Quelle des finsteren Wesens flog.
Abaddon fluchte, als er spürte, wie Baltohs unvorstellbare Macht Rimmons Existenz auslöschte, ihn tötete oder zumindest so schwer verletzte, dass er nun am Rande des Todes stand. Verdammt, dieser selbstgefällige Bastard hat sich umgebracht, und während Baltoh und die Engel noch da sind, muss ich wirklich daran arbeiten, Verstärkung zu rekrutieren.
Dann lächelte er und leckte sich die rasiermesserscharfen Zähne, als die glasige Pfütze vor ihm wie ein Fenster zersplitterte und die Flammen der Hölle ohne Unterdrückung brennen ließ. Es hat funktioniert, die Beschwörung kann wirklich in der Welt der Lebenden durchgeführt werden. Dieser Angst-Obelisk markiert das Ende der Welt.
Ein dunkler Gegenstand erhob sich auf der Straße, wie die Hand eines Zombies, sprang aus der halbdurchlässigen Tür zur Hölle, der grasigen Erde seines Grabes. Das Objekt war ein Turm mit einem Durchmesser von zehn Fuß und einer Höhe von vierzig Fuß, aus kreidigem Obsidian und mit blutroten Symbolen bedeckt. Die Basis des Turms war mit Schnitzereien von menschlichen Schädeln verziert, die in Reihen mit einer korbartigen Flechtschicht aus verschiedenen Knochen und Gliedmaßen angeordnet waren. In der Nähe des Hügels war auf beiden Seiten ein großes, knurrendes Gargoyle-Gesicht mit genau demselben Ausdruck eingraviert. Die Spitze des Turms bestand aus fünf langen Krallen, die alle an einem Punkt zusammenliefen, direkt über der Mitte des Obelisken.
Eine unbestreitbare göttliche Stimme begann aus dem Obelisken zu dringen, mit vielen tiefen Stimmen, die Flüche in der Höllenschrift murmelten. Der Obelisk begann tiefviolett zu glühen, und der Klang von Hymnen erhob sich. Schwarze Gewitterwolken bildeten sich und bewegten sich über der Stadt, verdeckten die Sonne mit tintenähnlichen Dämpfen. Alles um die Stadt herum begann in seinen Farben und Formen zu funkeln, und es drehte und streckte sich ganz leicht, als würde die Anwesenheit des Obelisken Wellen durch die Realität schicken. Während die Menschen in New York die Auswirkungen dieser finsteren Grausamkeit nicht sahen, wurde den Menschen in der ganzen Stadt übel und schwindelig, als die dunkle Böswilligkeit des Werks ihre Gedanken wie ein giftiger Nebel vergiftete.
Selbst wenn Baltoh diesen Obelisken zerstört, spielt es keine Rolle, alles, was ich brauche, ist, dass er in dieser Welt existiert. Bald werden unsere Pläne Früchte tragen und werden die Tage nahe sein? sagte er mit einem schwarzen Lachen, bevor er sich von ihm löste und im Boden versank.
Baltoh stand vor dem Obelisken, fletschte die Zähne und ballte die Hände so fest, dass Blut von seinen aufgeschnittenen Handflächen tropfte. Obwohl er ein halber Erzengel ist, zerschmetterte der Einfluss der Obelisken fast seine Teufelsseite, was es ihm schwer machte, seine gewalttätigen Impulse zu unterdrücken. Er verachtete diese Werke wegen ihrer unnatürlich starken Wirkung, ganz zu schweigen davon, dass er ihre geistlose Bosheit äußerst verstörend fand.
Wie wurde einer von ihnen in die Welt der Lebenden gerufen? Nur Erzengel sollten die Fähigkeit haben, ihre Magie in verschiedenen Reichen einzusetzen.?
?Balto? hauchte eine sanfte Stimme. Der Hybrid drehte sich um und sah Selene.
Er lehnte an einem Laternenpfahl, kalter Schweiß rann über sein blasses Gesicht.
?Selen? rief Baltoh, eilte zu ihm hinüber und fing ihn auf, bevor er auf die Knie fiel.
Tut mir leid, ich wollte dir nicht noch einmal im Weg stehen. Es kostete mich alles, was ich brauchte, um zu warten, bis du mit dem Kämpfen fertig warst, bevor ich endlich kam, um dich zu finden, ich wollte sichergehen, dass du nicht verletzt wurdest. Ich schätze, ich hätte nie kommen sollen? sagte sie mit schwacher Stimme und geschlossenen Augen.
Dem Obelisken so nahe zu sein, war so schwer für seinen Körper, dass er kaum stehen konnte. Baltoh bekam eines seiner seltenen Lächeln. Nein, kein Problem. Du würdest es nicht wissen. Ich freue mich über Ihr Interesse, sagte Selene und kauerte in ihren Armen. Sie schob eine Locke ihres Haares beiseite und legte dann ihre Krallenhand auf ihr Gesicht. ?Engelskunst: Handlegen. Angelic Art: Gesegneter Schutz.?
Selenes Körper begann zu glühen, als würde ein flüssiges Licht durch ihre Adern fließen, als der erste Zauber die Auswirkungen des metaphysischen Miasmas des Obelisken reparierte und der zweite Zauber ihn in eine dünne Schicht göttlicher Energie hüllte, um ihn vor weiteren Gefahren zu schützen. Auswirkungen. Selenes Augen öffneten sich und sie atmete tief und zitternd ein.
Hier, es sollte dir jetzt gut gehen und du wirst nicht von dem Obelisken beeinträchtigt? sagte er und half ihr aufzustehen.
?Was ist dieses Ding?? «, fragte Selene und rieb sich die Schläfe, um die letzten Spuren von Schwindel zu beseitigen.
Baltoh betrachtete den Obelisken und knurrte wie ein Hund, der einen Fremden an der Tür spürt. Er ist ein Artefakt der dunkelsten Ordnung, das direkt aus der Hölle gerufen wurde.
Selenes Atem beschleunigte sich und wurde flacher, als sie Baltoh zuhörte und den ominösen Turm anstarrte.
?Wofür ist das??
Baltoh ging zum Obelisken, bevor er antwortete, und Selene folgte ihr, ohne ihre Angst zu beachten. ?Dämonen verwenden sie gelegentlich im Kampf, ganz zu schweigen davon, dass sie einen erheblichen Kraftschub verleihen und die bösen Absichten aller Geister um sie herum anregen. Normalerweise werden sie verwendet, um die Stärke einer Gargoyles-Armee zu sammeln und sie auf mich loszulassen, oder um den wirklich bösen menschlichen Bewohnern der Hölle zu helfen, zusammenzukommen, um ihre dunklen Herzen zu stärken und eine Kreatur auf Dämonenebene zu formen. ohne jemals zu Asche zu werden. Ich habe so etwas in der Menschenwelt noch nie gehört, aber allein hier zu sein, kann die Menschen dieser Stadt vor Wut und Bosheit so verrückt machen, dass sie New York wie ein Rudel tollwütiger Wölfe in Stücke reißen können.
Selene hatte sich ihr ganzes Leben lang nach Herausforderungen gesehnt, hatte sich nach der Angst gesehnt, etwas Neues und Aufregendes auszuprobieren; Bungee-Jumping, Fallschirmspringen, Bergsteigen, solche Sachen. Aber da er diesem verfluchten Turm so nahe war, war seine Angst dunkler und kälter als seine kühnsten Vorstellungen, und er hatte immer das Gefühl, dass etwas Schreckliches passieren würde, selbst als er von Baltohs Magie beschützt wurde. Der Obelisk lebte und starrte ihn wie einen Serienmörder an, bevor er handelte. Dieses lähmende Gefühl von Angst und Entsetzen lief ihm über den Rücken und gab ihm das Gefühl, in Sumpfsand zu versinken. Er griff nach Erleichterung, nahm Baltohs Hand und hielt sie fest. Der Kontakt fegte den Griff des Obelisken um sie beide beiseite, und selbst Baltoh musste zugeben, dass es eine Erleichterung war, Selenes Hand zu halten.
? Kannst du es zerstören?
Ich kann, aber es ist schwierig und bricht oft einfach ab. Selbst wenn ich es pulverisiere, wird es schwerwiegende negative Auswirkungen haben, genau wie radioaktiver Abfall. Ich kann es mit reiner heiliger Energie zur Detonation bringen und versuchen, es zu zerstören, aber es wird immer Überreste geben. Nein, gibt es einen einfacheren und besseren Weg?
Baltoh schnippte mit den Fingern, um direkt unter dem Turm ein Portal zur Hölle zu öffnen. Der Obelisk fiel sofort vom Portal, als wäre er auf einen zugefrorenen See gesetzt worden und das Eis wäre unter seinem Gewicht gebrochen. Mit einem weiteren Fingerschnippen schloss er sie und versiegelte das verfluchte Artefakt in den flammenden Tiefen.
Anders als Dämonen und Gargoyles haben Engel und Erzengel die Fähigkeit, die drei Reiche, sogar die Hölle, jederzeit zu betreten und zu verlassen.
Haben Sie eine Ahnung, warum sie das Ding mitgebracht haben? fragte sie, froh, dass sie jetzt weg war.
Nein, es ergibt einfach keinen Sinn. Wenn sie es benutzen wollten, um ihre Macht zu erhöhen, während sie gegen mich kämpften, dann hätte dieser andere Dämon den Kampf nicht so weit kommen lassen, und wenn sie einen anderen Grund dafür hatten, wie ihren Gargoyle zu stärken oder ihn zu verursachen. Wenn es in dieser Stadt mehr Aufruhr gibt, dann verstehe ich nicht, warum sie sie einfach verlassen haben oder ihre Aktivitäten dort verstecken, wo ich sie nicht spüre. Sie wussten, dass ich ihn finden würde, wenn ich ihn loswerden würde, warum sollten sie sich dann so viel Mühe geben, ihn herbeizurufen? Als hätten sie diesen Obelisken aus keinem anderen Grund als der Aktion selbst heraufbeschworen.
Vielleicht war es nur Übung. Gibt es noch etwas, was sie anrufen können?
Es gibt verschiedene Arten von Artefakten, aber ich weiß nicht, was sie bekommen werden. Immerhin ich?
Seine Rede wurde unterbrochen, als ein kurzer Lichtblitz seinen Augenwinkel traf. Baltoh drehte sich um und sah, wie Rimmons Schwanz wie eine Harpune auf sie zuflog und länger wurde, als er sich bewegte. Aber er zielte nicht auf Baltoh; Es war für Selene. Als Baltoh das Ziel des Dämons erkannte, brüllte er vor Wut auf und stellte sich ihm in den Weg, wobei er Rimmons stacheligen Schwanz erwischte, bevor er Selene traf. Baltoh knurrte wie ein Tier und funkelte Rimmon an, der in einer Gasse stand, die nur knapp der Explosion entging, die den Krieg beendete. Fast jeder Zentimeter des äußeren Fleisches seines Körpers war weggebrannt und hinterließ nur die verbrannten nackten Muskeln und verätzten Venen, ganz zu schweigen davon, dass seine Flügel fast vollständig verschwunden waren.
Du wagst es, ihn zu verletzen? Du wagst es, diese Frau anzugreifen? Sie werden Ihre Dämonensünden bereuen und den schmerzhaftesten Tod erleben, den Ihre elende Spezies je erlebt hat Angel Art: Die ultimative Kreuzigung?
Rimmon hob die Hand und wollte sich gerade den eigenen Schwanz abschneiden, um zu entkommen, aber bevor die Aktion stattfinden konnte, schoss ein großes weißes Kreuz, zwanzig Fuß hoch und zweieinhalb Meter breit auf dem Querbalken, hinter ihm aus dem Boden. Rimmon stieß einen Schreckensschrei aus, als sich gezackte Metallpeitschen um seine Gliedmaßen und seinen Oberkörper wanden, ihn gegen das Kreuz schmetterten und die unzähligen Muskeln seines hautlosen Körpers zerrissen. Unfähig, sich zu bewegen, konnte Rimmon nur heulen, als drei große Stacheln auftauchten; Die ersten beiden gingen zwischen seinen Handflächen hindurch, und der dritte durchbohrte seine Knöchel und befestigte sie an der Seite des Hauptbalkens. Die letzte Zurückhaltung kam in Form einer Dornenkrone, die als Fessel um den Kopf des Dämons diente und ihn an den vertikalen Balken des Kreuzes fesselte, wobei Blut über sein Gesicht floss. Zumindest erschien ein Speer vor ihm und durchbohrte die Brust des Dämons, durchbohrte sein schwarzes Herz.
?Angel Art: Holy Burn? «, rief Baltoh und klatschte in die Hände.
Mit einem Blitzgebrüll loderte ein Lagerfeuer aus goldenen Flammen am Fuß des Kreuzes auf, erreichte den leidenden Dämon und rollte sich über ihn zusammen. Mit zerrissenem Herzen und ohne Haut, die seine zerrissenen Muskeln bedeckte, heulte Rimmon vor letztem Schmerz, als die heilige Hölle an seinem Körper nagte und sein Fleisch verbrannte, als wäre es mit Termiten bedeckt, die bereits im Blut starben. In weniger als einer halben Minute hatte sich Rimmon in nichts als Asche verwandelt und die Kreuzigung war vollständig verschwunden. Baltoh atmete schwer, als sein Hass endlich seinen Körper verließ wie Blut aus einer tödlichen Wunde, und Selene starrte ihn mit großen Augen an.
Bist du immer sehr wütend, wenn du deine Gegner tötest? Sie fragte.
Nein, ich bin normalerweise viel ruhiger und vernünftiger. Ich weiß nicht, was passiert ist.
Bist du sicher, dass es nicht an mir liegt?
Baltoh drehte sich zu ihr um und erschauerte sofort, als Selene ihre sanfte Hand auf ihre Wange legte. Die sanfte Berührung und zärtliche Aufmerksamkeit, die Baltoh aus seiner Hand fließen fühlte, beruhigte seinen Körper und beseitigte die letzten Spuren der Spannung aus dem Kampf. Aber als diese süße Berührung Wellen des Glücks durch seinen Körper schickte, spürte Baltoh, wie sich in seinem Herzen ein See aus Angst und Anspannung aufbaute.
?Ich muss los. Ich muss Abaddon finden und herausfinden, was er vorhat, bevor es zu spät ist.
Er entfernte sich und löste das Band zwischen ihnen. Selene sah mit Traurigkeit in ihren Augen zu, wie sie mit den Flügeln schlug und davonflog, auf der Flucht vor ihm und ihren eigenen Gefühlen.
Bitte kommentieren Sag mir was du denkst

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 6, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert